myfactory Logo

In Etappen digitalisieren, macht KMU erfolgreicher

In Etappen digitalisieren, macht KMU erfolgreicher

 

Die meisten Unternehmen beschäftigen sich bereits mit der Digitalisierung ihrer Prozesse, Produkte und Geschäftsmodelle. Die Thematik ist vielschichtig und komplex. Wo beginnen, was verändern, wie vorgehen? Die Fülle an Möglichkeiten gleicht einem undurchdringlichen Dschungel voller Risiken und Gefahren. Doch keine Sorge, es geht auch anders. Unser Tipp: Ein etappenweises Vorgehen bei der Digitalisierung, ist nicht nur zielführend, sondern macht KMU auch erfolgreicher. 

 

Etappen machen KMU flexibler 

Die Digitalisierung bietet zahlreiche Ansatzpunkte, die Performance eines Unternehmens zu steigern. So trägt beispielsweise ein modernes Cloud-ERP dazu bei, die Kundennähe im Außendienst zu erhöhen und gleichzeitig die Prozessdauer zu verkürzen. Weitere Ansatzpunkte sind zum Beispiel die Automatisierung des Dokumentenmanagements oder der Aufbau eines Online-Portals. Doch Vorsicht, nicht alles auf einmal, sondern die Projekte lieber als einzelne Etappen planen. So bleibt man flexibel, falls sich die Prioritäten oder Rahmenbedingungen ändern sollten.  

Neue Technologien reifen lassen 

Auch die heute weitverbreitete Cloud hatte es anfangs nicht leicht. Nicht nur aufgrund der neuen Technologie, sondern mehr noch wegen des Paradigmenwechsels. Plötzlich mit mobilen Geräten jederzeit und überall auf ein ERP-System zugreifen oder Daten in der Cloud speichern, schien zu Beginn revolutionär. Heute ist die Cloud unverzichtbar für die Digitalisierung. Doch wie sieht es mit Künstlicher Intelligenz, Virtual Reality und Blockchain aus? Schon bereit dafür, oder doch noch etwas warten und die Technologie ausreifen lassen? 

Bessere Verteilung des IT-Budgets  

IT-Budgets von KMU haben seine Grenzen. Die jährlich Posten wollen sorgfältig auf die Investitionen verteilt sein. Erinnern Sie sich an die früheren Baukästen oder Modelleisenbahnen, welche als Basis-Set unter dem Weihnachtsbaum lagen und am Geburtstag erweitert wurden? Wohin das dafür verfügbare Budget floss, wurde sorgfältig geplant, um damit eine möglichst hohe Spielfreude (Return-on-Invest) zu erzielen. Starten Sie auch bei der Digitalisierung mit einer ausbaufähigen Basis und erweitern Sie diese in Etappen.  

Digitalisierung in kleinen Häppchen 

Der digitale Fortschritt ist ein happiger Brocken, an dem sich schon manches KMU verschluckt hat. Einfacher und genüsslicher ist es, die Digitalisierung in kleinen, leicht verdaulichen Häppchen zu servieren. Da bleibt nichts im Hals stecken und der Appetit auf mehr bleibt bestehen. Bestes Beispiel sind IT-Services aus der Cloud. Je nach Bedarf und Wunsch können die entsprechenden Tools oder Systeme gezielt abonniert werden. Ein Cloud-ERP wie myfactory lässt sich jederzeit sowohl in Sachen Funktionsumfang als auch Benutzerzahl skalieren.  

Die digitale Kultur muss sich entwickeln 

Angesichts der bisherigen Menschheits- und Wirtschaftsgeschichte nehmen sich die letzten 40 Jahre dagegen wie der Bruchteil einer Sekunde aus. In kürzester Zeit erfolgte ein gewaltiger Entwicklungsschritt. Die Digitalisierung hat unsere Welt nachhaltig verändert. Damit verbunden ist auch die Entwicklung von KMU. Traditionelle Prozesse, Strukturen, Denkweisen sowie Arbeits- und Geschäftsmodelle müssen an die neuen Technologien wie etwa die Cloud angepasst werden. Diese Entwicklung braucht Zeit. In Etappen lassen sich Veränderungen besser bewältigen.  

Der Appetit kommt beim Essen 

Stellen Sie sich vor, Sie stehen vor einem reichhaltigen Buffet mit unzähligen verführerischen Köstlichkeiten. Laden Sie sich einfach den Teller voll und sagen, das war’s? Oder beginnen Sie bei den Antipasti und lassen sich danach von Ihrem Appetit leiten? Auch die Digitalisierung bietet ein buntes Angebot an Möglichkeiten. Probieren Sie nicht, alles auf einen Teller zu häufen, sondern schauen Sie, was jeweils als Nächstes passt. Vielleicht ist es ein Webshop, vielleicht ein Cloud-ERP? 

Der Erfolg lässt sich nicht erzwingen 

Nicht jedes Projekt ist sofort von Erfolg gekrönt. Bei der Digitalisierung betreten viele KMU Neuland. Von den ersten Erfahrungen bis zum routinierten Einsatz von neuen Anwendungen, braucht es manchmal mehr Zeit, als einem lieb ist. Haben Sie Geduld, gehen Sie etappenweise vor und lassen Sie auch zu, dass Fehler passieren. Die nächste Stufe gibt Ihnen die Gelegenheit, es noch besser zu machen. 

Sie möchten den nächsten Schritt in Richtung Digitalisierung gehen? Die Einführung eines Cloud ERP ist dafür die nächste logische und richtige Entscheidung! Die Einführung neuer ERP-Lösungen ist jedoch gerne mit Fallstricken verbunden. Wie Sie von Anfang an von den enormen Vorteilen profitieren, die moderne Cloud-ERP-Lösungen für die täglichen Geschäftsprozesse bieten, und die Einführung reibungslos abwickeln, erfahren Sie in unserem Praxis-Guide inkl. praktischer Checkliste. Die Roadmap zur ERP-Einführung zeigt Ihnen die sieben wichtigsten Schritte auf dem Weg zum Cloud ERP in Ihrem Unternehmen. Jetzt kostenfrei herunterladen!