myfactory Logo

So machen Sie unterwegs richtig Kasse

So machen Sie unterwegs richtig Kasse

 

Mobile Verkaufskonzepte werden immer beliebter. Sie ersparen die Suche und Finanzierung teurer Ladenlokalitäten. Die Infrastruktur beschränkt sich auf ein Minimum. Vor allem aber ist das Geschäft immer dort, wo auch die Kunden sind. Mit einem POS-Kassensystem aus der Cloud klingelt auch unterwegs die Kasse. Wie greifbar nah der Erfolg liegt, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

 

Handel im Wandel – wörtlich genommen

Das Business ist in Bewegung. Immer mehr Menschen sind immer häufiger unterwegs. Nicht nur privat, sondern auch beruflich. Stationär bedeutet zunehmend statisch. Ein Unding in der heutigen dynamischen, digitalen Welt. Dank Smartphones und Tablets, WLAN und Flatrate bleiben wir auch dann erreichbar und einsatzfähig, wenn wir uns außerhalb der Unternehmensmauern bewegen. Naheliegend, dass dabei auch gleich das ganze Geschäft mitwandern könnte – zum Beispiel an eine Messe, an einen Anlass oder in einen Pop-up Store. Der Handel und der Verkauf sind wortwörtlich im Wandel. Flexibilität, Skalierbarkeit und Mobilität sind die drei zentralen Themen. Nur wer seine Netze dort auswirft, wo die meisten Kunden sind, sichert sich einen erfolgreichen Fang. Schlecht laufen die Geschäfte nur für den, der an einen Standort gebunden ist. Mobile Kassensysteme ermöglichen es, überall und jederzeit Kasse zu machen.  

Mobile POS-Systeme als Kassenschlager

Wer unabhängig vom Standort und vielleicht nur für eine kurze Zeit sein Geschäft einrichten will, kann natürlich keine schwere Ladenkasse oder ein ganzes IT-System mit sich herumschleppen. Das muss auch nicht sein. Cloud-Kassen begeistern immer mehr Ladenbesitzer, allen voran in den Bereichen Handel und Events. Mit sogenannten „Pop-up Stores“ gewinnt ein erfrischendes Business-Konzept immer mehr Anhänger. Als «kurzfristiges, provisorisches Einzelhandelsgeschäft» (Wikipedia) tauchen mobile Geschäftsmodelle genauso schnell auf, wie sie wieder verschwinden. Entsprechend flexibel muss sich ein dafür benötigtes Kassensystem verwenden lassen. Denn ein solches wird nicht nur fürs Bezahlen benötigt, sondern auch um Artikelinformationen und Preise anzuzeigen und zu verwalten. Quittungen und Belege können in der Regel über einen normalen Drucker oder über ein spezielles Kassenbon-Gerät ausgedruckt werden. Vom Kassiervorgang über das Verbuchen von Gutscheinen und Gewähren von Rabatten bis hin zur Kassenabrechnung bietet eine Cloud-Kassenlösung alles, was eine konventionelle Ladenkasse kann. Und mehr noch.

Effizient und einfach dank der Cloud

Cloudbasierte POS-Kassensysteme bieten eine Fülle an Möglichkeiten rund um den Bestell- und Bezahlprozess. Das Beste daran: Die technischen Systemvoraussetzungen sind gering. Benötigt werden eine Datenverbindung (z.B. Funknetz oder WLAN) sowie ein geeignetes Endgerät (z.B. Tablet, Smartphone, mobiles Kassenterminal). Alle Verkäufe werden ans Zentralsystem zurückgemeldet, so dass Umsatzzahlen und Bestandsveränderungen in Echtzeit aktualisiert werden. Die Vorteile sind groß, die Investitionen jedoch klein. Mit einer webbasierten Registerkasse, einem Internetzugang und einer entsprechenden Software ist man dabei. Im Idealfall ist die POS-Kasse Teil eines gesamten ERP-Systems. Dadurch hat man Zugriff auf zentrale Daten und kann alle vor- und nachgelagerten Prozesse (bis hin zum Webshop oder zur Buchhaltung) direkt verbinden.

Smart ist, was in der Praxis funktioniert

Wer viel auf den Beinen ist, kennt die Vorteile eines mobilen Bestell- und Bezahlsystems. Ein anschauliches Anwendungsbeispiel ist die Gastronomie. Hier kann das Servicepersonal Bestellungen des Kunden direkt am Tisch erfassen und drahtlos in die Küche übermitteln. Ein Signal gibt Bescheid, sobald das Bestellte abholbereit ist. Die Rechnung wird elektronisch angezeigt und über das mobile Bezahlsystem abgewickelt. So können die Gäste schneller bedient und die Füße des Personals geschont werden. Wichtig dabei ist, dass solche Cloud-Systeme auch praxistauglich sind. Wirklich smart ist ein Gerät nur, wenn es auch Stressbedingungen, z.B. bei einem Rock-Konzert oder in einem Restaurant zur Mittagszeit, standhält. Große Tasten erleichtern die Eingabe, übersichtliche Funktionen helfen bei der Bedienung und ein stabiles Gehäuse schützt vor Beschädigungen. Die mobile Welt verlangt nach smarten Lösungen – aber smart ist nur, was in der Praxis auch wirklich funktioniert.