myfactory Logo

[INFOGRAFIK] Wie sicher ist ERP-Software aus der Cloud?

[INFOGRAFIK] Wie sicher ist ERP-Software aus der Cloud?

Die Nutzung eines ERP-Systems eröffnet Unternehmen bessere Möglichkeiten der Interaktion und der Zusammenarbeit – komplexe Arbeitsabläufe werden erleichtert und gestalten sich dank der Anwendung effizienter als je zuvor. Einfacher, kostengünstiger und schneller als eine Installation der ERP-Software im eigenem Serverraum, ist der Einsatz von ERP aus der Cloud. Die cloudbasierte Software lässt sich dabei vollständig auf die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen der Unternehmen abstimmen. Alle Daten der ERP-Lösung werden im Rechenzentrum regelmäßig und voll automatisiert gesichert. Auch alle anfallende Wartungsarbeiten und Updates werden von den Anbietern durchgeführt. Obwohl die Sicherheit von Cloud-Computing regelmäßig diskutiert wird, lässt sich festhalten, dass Unternehmenssoftware aus der Cloud sogar sicherer als ein Betrieb im eigenen Serverraum ist. Entnehmen Sie aus unserer anschaulichen Infografik alle Informationen rund um die Sicherheit von ERP-Software aus der Cloud.

Kostenersparnis durch Cloud ERP

Bei einer cloudbasierten ERP-Lösung wird diese von einem Anbieter zentral über ein zertifiziertes Rechenzentrum bereitgestellt. Anstelle von traditionellen Lizenzen und der damit verbundenen lokalen Software-Installation, können Unternehmen das Cloud ERP im Abo-Modell bequem als Dienstleistung beziehen. Die abgeschlossene Vereinbarung umfasst dabei neben der eigentlichen Nutzung für die Dauer der Vertrags-Laufzeit auch die Weiterentwicklung der Software, die Wartung sowie das Einspielen von Updates und die Erstellung von Backups. Kostenfaktoren, die für einen Eigenbetrieb anfallen, wie beispielsweise Lizenzen, Care-Packs oder Server-Infrastruktur fallen weg; die IT-Experten können ihre Zeit nun gezielter einsetzen und müssen sich nicht mehr um die Wartung der Business Software kümmern. 

Was muss in puncto Sicherheit bei Cloud ERP beachtet werden?

ERP aus der Cloud erfreut sich wachsender Beliebtheit, aber warum nutzen immer noch nicht alle Unternehmen cloudbasierte Software trotz aller Vorteile? Der Grund dafür ist einfach: oft herrschen bei Entscheidern noch Bedenken in Punkto Verfügbarkeit, Datensicherheit und Komplexität von cloudbasierter Software. Die Hemmnisse liegen vor allem in den folgenden drei Punkten begründet: 

  1. Zuverlässige Hochverfügbarkeit der Cloud-Software 
  2. Sicherheit bei der Übertragung aller Daten zwischen Server und Endgerät
  3. Schutz vor unberechtigtem Zugriff Dritter

In vielen Unternehmen herrschen bei Entscheidern vor allem noch Bedenken bezüglich Datensicherheit und Datenschutz. Aus technischer Sicht ist die Sicherheit jedoch bereits gewährleistet, da alle Datenübertragungen zwischen Cloud-Server und dem jeweiligen Endgerät (PC, Apple MacBook, Tablet oder Smartphone) des Anwenders verschlüsselt erfolgen. Auch die Datensicherheit sensibler Informationen auf den Servern des ERP-Anbieters ist von enormer Bedeutung. Daher obliegt diese beim ERP-Anbieter, der für den Sicherheitsaspekt verantwortlich ist und gerade aus diesem Grund oft mehr in Sicherheit investiert, als es KMU selbst tun können. Zertifizierte Rechenzentren setzen dabei auf ein hohes Sicherheitslevel inklusive Zutrittskontrollen, Überwachung, Brandschutz, Klimatechnik und Redundanz, die KMU so nicht in ihren Serverräumen abbilden können. Achten Sie deswegen auf entsprechende Zertifizierungen wie z.B. den ISO-Standard oder das Tier-Level – diese versprechen allerhöchste Sicherheitsstandards.

Wie gewährleistet myfactory die Sicherheit?

myfactory arbeitet in Deutschland eng mit namhaften, hochqualifizierten IT-Partnern zusammen. Betrieben wird die ERP-Anwendung aus Hochsicherheitsrechenzentren in Deutschland, die höchste Ansprüche an Sicherheit und Hochverfügbarkeit erfüllen. Eine kontinuierliche Überwachung und Wartung des gesamten Systems gehören ebenso zum Service wie laufende Backup-Erstellung & automatisierte Sicherheits-Updates. Darüber hinaus verfügen die Rechenzentren über verschiedene Zertifizierungen.

Sicherheitsbedenken in Bezug auf die Verfügbarkeit der Daten können so schnell aus dem Weg geräumt werden, denn in nahezu allen Fällen ist eine Cloud ERP-Lösung sicherer als eine eigens im Unternehmen installierte Variante. Speziell ausgebildete Fachkräfte seitens des ERP-Anbieters und des Datacenters kümmern sich explizit um Wartung und Instandhaltung der Gesamtlösung. Hierfür ist es im Gegensatz zur internen Lösung nicht mehr nötig Zeit, Kosten und Personal aufzuwenden. Mit dem Abschluss eines Software-as-a-Service Abo-Modells sind bereits sämtliche Aufwendungen für Hardware, Software, Wartung, Instandhaltung sowie Backups enthalten, was ERP-Software aus der Cloud dauerhaft deutlich preiswerter macht.

Auch Sicherheitsbedenken bei der Übertragung der Daten zwischen Server und Endgerät des Nutzers sind unnötig. Bereits heute sorgen sichere SSL-Verschlüsselungen für einen extrem hohen Schutz. Achten Sie daher bei der Auswahl des ERP-Anbieters unbedingt auf entsprechende Zertifizierungen und Erfahrung im Cloud Sektor, um sicherzustellen, dass Sie eine sichere ERP-Software aus der Cloud einführen.