myfactory Logo

Diese 7 zusätzlichen Verkaufschancen schlummern in Ihrem E-Shop

Diese 7 zusätzlichen Verkaufschancen schlummern in Ihrem E-Shop

 

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Online-Umsatz? Oder denken Sie manchmal, da müsste eigentlich mehr drin liegen? Dass Kunden in Ihrem E-Shop einkaufen, ist an und für sich ja eine feine Sache. Aber warum nicht die Gunst der Stunde nutzen und den Warenkorb noch etwas mehr füllen? Welche zusätzlichen Verkaufschancen in Ihrem E-Shop schlummern, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

 

Kundenbindung  

 

Einmal ist bekanntlich keinmal, daher lohnt es sich, Kunden zu binden und für Ihre Treue zu belohnen. Bestehende Kontakte zu pflegen, ist einfacher und günstiger, als neue Kunden zu akquirieren. Da kleine Geschenke die Freundschaft erhalten, sind sie ideal für die Stärkung der Kundenbindung. Auslöser dafür können das Einkaufvolumen sein, eine langjährige Geschäftsbeziehung oder bereits gekaufte Produkte. Verbinden Sie die vorhandenen Daten mit einem nützlichen Geschenk, welches die Kunden immer wieder zurück in Ihrem E-Shop bringt und idealerweise noch umsatzsteigernd wirkt.  

 

Zusatzangebote 

 

Wer einen Wanderrucksack im E-Shop einkauft, hat vermutlich auch Interesse an entsprechender Ausrüstung. Zusatzangebote sind das Salz in der Online-Suppe. Da der Kunde oder die Kundin bereits in Einkaufslaune ist, kommen nützliche und passende Produkte oft gerade recht. Um diese automatisiert anzuzeigen, wenn ein Artikel im Warenkorb liegt, braucht es entsprechende Datenverknüpfungen, z.B. über Merkmale oder Artikelgruppen. Doch die Verwaltung solcher Verbindungen ist im E-Shop nicht immer möglich. Komfortabler lässt sich das in einem ERP-System mit integriertem Webshop bewerkstelligen.  

 

Serviceleistungen 

 

Warum nicht zum Notebook noch eine Garantieverlängerung, einen Installationsservice oder die Heimlieferung anbieten? Viele Kunden schätzen solche Ergänzungen. Der Verkauf von Zusatzleistungen bedingt allerdings, dass diese auch erfüllt werden. Zusammen mit dem Kauf müssen diese Informationen in der Kundenverwaltung hinterlegt werden. Ruft der Kunde nach einem halben Jahr an und macht Serviceleistungen geltend, muss der Kundendienst auf die Vereinbarungen zugreifen können.  

 

Empfehlungen 

 

Die „Mund-zu-Mund-Propaganda“ ist zwar nicht neu, doch immer noch hoch im Kurs. Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, ihre Käufe zu bewerten oder noch besser, ihrem Freundeskreis über Social Media kundzutun. Als Anreiz kann zum Beispiel ein Bonus winken, wenn jemand aufgrund dieser Meldung ebenfalls in Ihrem Webshop einkauft. Und keine Angst vor negativen Kommentaren. Diese gehören zum richtigen Leben und zeigen, dass Sie offen und ehrlich kommunizieren. Vielleicht wird dann nicht der Billigartikel mit nur einem Sternchen gekauft, sondern die teurere Alternative mit dem 5-Stern-Rating. 

 

Anregungen 

 

Manchmal stöbern Kunden einfach mal durch Ihren Webshop. Nicht, weil sie auf der Suche nach einem bestimmten Produkt sind, sondern um sich inspirieren zu lassen. Dabei kommt interessanter Content, z.B. Reiseberichte oder nützliche Tipps, gerade richtig. Mit regelmäßig erscheinenden und attraktiven Inhalten steigern Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Shops und liefern Kaufanregungen. Natürlich müssen Sie dafür etwas Aufwand betreiben, doch den holen Sie mit zusätzlichem Umsatz wieder rein. Vorausgesetzt natürlich, dass zwischen den Inhalten und ihren Produkten eine gewisse Verbindung besteht.  

 

Verkaufskanäle 

 

Warum nicht auch online für Ihr Geschäft in der Altstadt werben (und umgekehrt)? Viele Menschen sind heute „cross-medial“ unterwegs. Die Kombination verschiedener Verkaufskanäle verschafft die Möglichkeit, über unterschiedliche Wege mit Ihnen in Kontakt zu treten. Denken Sie daran: Jeder Kanal hat seine Besonderheiten und Vorteile. Rund um die Uhr einzukaufen, ist die Stärke des Online-Handels. Die persönliche Beratung diejenige des stationären Fachhandels. Zu oft geht vergessen, im E-Shop auf weitere Verkaufsstellen aufmerksam zu machen. 

 

Anreize schaffen 

 

Geben Sie sich nicht damit zufrieden, dass jemand in Ihrem E-Shop etwas gekauft hat! Mit gezielten Anreizen können Sie mehr herausholen und gleichzeitig Ihren Kunden weiteren Nutzen bieten. Vielleicht bieten Sie ab einem bestimmten Einkaufswert einen Rabatt oder erlassen die Versandkosten. Oder Sie kumulieren die Einkäufe und gewähren periodisch ein Kick-back in Form eines Gutscheins. Werden Sie kreativ und machen Sie mehr aus Ihrem E-Shop!