Weitere Themen

Das Rezept für effiziente Unternehmensprozesse

von David Lauchenauer am 09.10.2018

Man nehme… Die Zubereitung effizienter Unternehmensprozesse ist keine Hexerei. Voraussetzungen dafür sind marktfrische Zutaten, eine sorgfältige Zubereitung und ein ausgewogenes Abschmecken, ganz nach individuellem Gusto. Regen Sie in Ihrem Unternehmen den Appetit an auf mehr Effizienz – wir zeigen Ihnen wie.
 

Schluss mit Mangelerscheinungen

 

Frische Zutaten aus der digitalen Küche 

Gesunde Kost für schlanke Prozesse lässt sich schon mit wenigen Zutaten herstellen. Cloud-Anwendungen, ERP-Systemen, mobilen Geräten sowie ein paar individuelle Komponenten gehören dazu und sollten in keiner digitalen Küche fehlen. Mit diesen Grundlagen lässt sich eine Vielfalt an schmackhaften Menüs komponieren – für jede Gelegenheit und alle Ansprüche. Widerstehen Sie jedoch der Versuchung, alte Ingredienzen zu verwenden. Oft ist das Verfallsdatum überschritten und bewirkt, dass unbrauchbare Komponenten das Gesamtsystem am Ende ungenießbar machen.
 

Gut verrühren, bis nichts mehr klebt 

Ziel bei der Zubereitung ist es, alle Zutaten im richtigen Verhältnis zu mischen und so lange zu verrühren, bis daraus ein geschmeidiger Teig wird. Dieser ist die Ausgangslage für die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. Vielleicht müssen Sie anfangs etwas ausprobieren, um den richtigen Mix zwischen den Komponenten zu finden. Als Faustregel gilt: Das ERP-System übernimmt immer die zentrale Rolle, und die Cloud sorgt für die richtige Mobilität. Wer es einfach mag, sollte von Anfang an ein Cloud-ERP verwenden. Dadurch ist gewährleistet, dass keine Daten in Medienbrüchen kleben bleiben und der digitale Teig wunderbar aufgeht.
 

Im Ofen langsam garen lassen 

Spätestens, wenn Sie den Teig in den Ofen schieben, wird der verlockende Duft die Anwender auf den Plan rufen. Überstürzen Sie nichts, auch wenn Sie der digitale Hunger noch so groß ist. In der Zwischenzeit können Sie Ihre Unternehmensprozesse vorbereiten. Gehen Sie dabei jeden Prozess einzeln durch, prüfen Sie ihn auf Schwachstellen und eliminieren Sie diese. Als nächsten Schritt verbinden Sie die Prozesse zu einem durchgängigen Gesamtsystem. In diese Form kommen später die langsam garenden digitalen Köstlichkeiten. Apropos, vergessen Sie nicht, diese zwischendurch immer wieder mal zu probieren. Gönnen Sie Ihren Anwendern von Zeit zu Zeit ein „Pröbchen“, denn am Ende muss das Ganze dem Gusto der Gäste bzw. Usern entsprechen.
 

Individuell anrichten und servieren 

Sobald Prozessform und digitaler Teig ihren Reifegrad erreicht haben, werden diese harmonisch zusammengefügt. Wichtig ist, dass sich alle Teile optimal verbinden. Jetzt ist Ihre Kreativität gefragt. Bilden Form und Funktionen ein Ganzes, können und sollen diese individuell angereichert und garniert werden. Verwenden Sie zum Beispiel mobile Scanner, Touchscreens oder POS-Kassen, um das gesamte System individuell anzurichten. Fachmännisch serviert, ist ein positives Echo in allen Bereichen – sei es im Vertrieb, der Logistik, in E-Commerce oder beim Management – vorprogrammiert und macht dank Ihrer digitalen Kochkünste Appetit auf weitere Leckerbissen.
 

Auch zum Mitnehmen geeignet 

Die moderne digitale Küche ist nicht nur zum Verzehr zu Hause am Esstisch geeignet, sondern auch für die Verpflegung unterwegs. Möglich macht es die Cloud, welche als Zutaten bei keinem Rezept für effiziente Prozesse fehlen darf. Für effiziente Geschäftsprozesse braucht es nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern auch viel Bewegung an der frischen Luft – sei dies im technischen Außendienst oder unterwegs zu Kunden und Lieferanten. Wo immer Sie und Ihre Mitarbeitenden sich befinden, Sie können jederzeit und überall frische Daten genießen, ohne Zusatzprodukte einzukaufen. Gekocht wird zentral, aber gegessen dort, wo die Nachfrage nach vitaler, digitaler Verpflegung besteht. In diesem Sinn wünschen wir gutes Gelingen

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory.BusinessWorld aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentar verfassen

Name:

E-Mail:

Kommentar: Bild-Link*:

*Möchten Sie, dass ein individuelles Bild neben Ihrem Kommentar angezeigt wird, dann tragen Sie bitte den Link zu dem Bild in das Feld "Bild-Link" ein. Idealerweise hat das Bild eine Abmessung von 50x50 Pixeln.

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

11.12.2018
07.12.2018
04.12.2018
30.11.2018
27.11.2018