myfactory Online-Hilfe

Inhalt

Gutscheine


Im Gutscheinstamm definieren Sie die wichtigsten Eckdaten Ihres Gutscheins.

Gutscheine 0

Bezeichnung

Hier geben Sie eine individuelle Bezeichnung für Ihren Gutschein ein. Die Bezeichnung ist nur für interne Zwecke.

Zugeordneter Artikel

Damit der Gutschein auch ordnungsgemäß auf dem Beleg bzw. im Warenkorb ausgewiesen werden kann, ist hier ein entsprechender Artikel zu hinterlegen. Die Bezeichnung des Artikels wird angezeigt, sollte daher entsprechend sinnvoll gewählt werden.

Gültig von / bis

Hier tragen Sie die Gültigkeitsdauer des Gutscheins ein, leere Felder bedeuten immer keine Einschränkung.

Gültigkeit (Tage)

Hier tragen Sie ein, wie viele Tage der Gutschein gültig sein soll. Die Berechnung erfolgt ab Gutscheingenerierung.

Wert

Der Wert des Gutscheins als Währungsbetrag oder Prozentsatz (siehe Feld Berechnungstyp).

Währung

Möchten Sie den Gutschein als Festbetrag abziehen, tragen Sie hier noch die Währung des Betrages ein. Bei Kunden mit einer abweichenden Währung greift die Währungsumrechnung der myfactory.

Berechnungstyp

Legt fest, wie der Eintrag im Feld "Wert" berücksichtigt werden soll, entweder als Festbetrag (der Wert wird von der Warenkorb-Summe abgezogen) oder als Rabatt (von der Warenkorb-Summe wird dieser Wert als Prozent abgezogen).

Preistyp

Stellen Sie ein, ober der Wert (bei einem Festbetrag) ein Netto- oder Bruttobetrag ist.

Mindestbestellwert

Tragen Sie hier den Mindestbestellwert ein, ab dem dieser Gutschein eingelöst werden darf.

Kaufgutschein

Kaufgutscheine sind keine Gutscheine im Sinne einer Rabattierung, sondern werden vor dem Einlösen an Kunden verkauft. Bitte achten Sie beim zugeordneten Artikel daher auf die gesetzliche Besteuerung entsprechend der Verwendung (Einzweck- oder Mehrzweckgutscheine).

Einzweckgutscheine vs. Mehrzweckgutscheine

Seit dem 01.01.2019 gilt eine neue umsatzsteuerliche Behandlung für Gutscheine. Hierbei wird zwischen Einzweck- und Mehrzweckgutscheinen unterschieden.

Als Einzweckgutscheine werden Gutscheine dann bezeichnet, wenn zum Zeitpunkt der Ausstellung des Gutscheins bereits klar ist, wo (in welchem Land) und wie (mit welchem Steuersatz) die mit dem Gutschein zu beziehenden Waren oder Leistungen der Umsatzsteuer unterliegen.

Beispiel: Sie kaufen einen Gutschein über eine CD. Dieser Gutschein soll in Deutschland eingelöst werden. In diesem Fall steht bereits fest, dass die Umsatzsteuer für diesen Artikel in diesem Land 19% beträgt. Damit wird also eine Umsatzsteuer auf den Kauf dieses Gutscheins fällig.

Ein Mehrzweckgutschein liegt dann vor, wenn zum Zeitpunkt der Gutscheinausstellung noch nicht feststeht, welche Ware oder Leistung in welchem Land mit dem gekauften Gutschein bezogen werden wird. Daher ist es nicht möglich, eine Umsatzsteuer auf Mehrzweckgutscheine zu erheben.

Beispiel: Sie kaufen einen Amazon-Gutschein. In diesem Fall ist ja noch unklar, ob die damit beschenkte Person den Gutschein z.B. für den Erwerb einer CD (19%) oder eines Buches (7%) verwenden wird. Somit kann der Umsatzsteuersatz nicht im Vorhinein bestimmt werden. Außerdem ist nicht bekannt, in welchem Land der Gutschein eingelöst werden wird (ein Online-Shop wie Amazon hat ja Kunden in vielen verschiedenen Ländern.).

Nummernformat

Hier geben Sie das Format an, welches bei der Gutscheingenerierung herangezogen werden soll. Sie können verschiedene Platzhalter verwenden:
Bitte verwenden Sie @ für Buchstaben als Zufallszeichen, # als Platzhalter für Nummern und sonstige Zeichen als feststehende Werte. Dabei wird nur ein Nummern-Bereich unterstützt. Beispiel: ABC-####-XY@@Z@

Startnummer

Tragen Sie hier die Nummer ein, ab der die Nummerierung beginnen soll.

Nummerneinlösung

Durch diese Einstellung legen Sie fest wie oft der Gutschein eingelöst werden kann. Folgende Möglichkeiten stehen zur Auswahl:
  • Einmalig: Der Gutschein kann nur einmal eingelöst werden, egal durch wen. Diese Gutscheine verwenden Sie z. B. bei individuellen Mailings.
  • Mehrfach verwendbar: Der Gutschein kann beliebig oft eingelöst werden. Beispiele für solche Gutscheine sind z. B. Kundentreueaktionen.
  • Einmal pro Adresse: Der Gutschein kann beliebig oft aber nur einmal pro Adresse eingelöst werden, z. B. Zeitungsanzeige.

Gutscheingruppe

Zur besseren Übersicht können Sie Gutscheine gruppieren, z. B. Individuelle Gutscheine, Rabattaktionen, Anzeigen, etc.

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

27.12.2019
20.12.2019
17.12.2019
13.12.2019
10.12.2019