myfactory Online-Hilfe

Inhalt

Generierungslauf


Mit diesem Dialog werden alle anfallenden Belege für die vorhandenen Verträge erzeugt. Die so erstellten Belege können in einem Druckstapel zusammengefasst und anschließend gedruckt werden.

Generierungslauf 0

Folgende Eingaben sind möglich:

Kundennummer von / bis

Hier können Sie einen Kundennummernbereich angeben, für den der Generierungslauf durchgeführt werden soll.

Belegnummer von / bis

Durch die Angabe eines Belegnummernbereichs können Sie die zu bearbeitenden Belege (Vorlagebelege) im Generierungslauf einschränken.

Kundengruppe

Wählen Sie hier eine Kundengruppe aus, wenn Sie den Generierungslauf nur für eine spezielle Kundengruppe durchführen wollen

Mit Untergruppen

Setzen Sie hier eine Markierung, wenn auch die Kunden der einzelnen Untergruppen der ausgewählten Kundengruppe berücksichtigt werden sollen.

Belege fällig bis

Geben Sie hier bitte das Datum ein, bis zu dem die zu generierenden Belege fällig sein müssen.

Einstellungen für die Beleggenerierung

Valutadatum

In diesem Eingabefeld tragen Sie bitte das Datum ein, ab welchem die Frist für Ihre für den Vertrag gewählten Zahlungskondition beginnen soll.

Beispiel: Sie haben das Valutadatum für Ihren Vertrag zum 31.10. festgelegt und als Zahlungskondition eine Rechnung mit der Frist "30 Tage netto" hinterlegt. In diesem Fall wird der Zahlbetrag für das jeweilige Vertragsintervall zum 30.11. fällig.

Lieferdatum

Das Lieferdatum ist auch bei der Generierung der Vertragsbelege in der Vertragsverwaltung entscheidend für die Berechnung des aktuell gültigen Mehrwertsteuersatzes. Insgesamt stehen Ihnen hier drei Optionen zur Auswahl:

Aktuelles Buchungsdatum

Diese Option stellt die Standardeinstellung in diesem Bereich dar. Ist sie ausgewählt, so wird das aktuelle Datum der Anmeldung in der myfactory (Buchungsdatum) als Lieferdatum für die Generierung der Vertragsbelege herangezogen.

Beginn / Ende des Bezugszeitraums

Diese beiden Optionen sind wichtig, wenn Sie einen Vertrag erzeugen möchten, der sich über mehrere Perioden mit unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen erstreckt. Hierbei hängt es stets von den steuergesetzlichen Gegebenheiten ab, welcher Termin eines Vertragsintervalls bzw. Abrechnungszeitraums herangezogen werden muss.
Bei einer Jahresrechnung, in der eine Dauerleistung im Zeitraum vom 1.1.-31.12. abzurechnen ist (z.B. eine Stromrechnung), wird bei der Einstellung "Beginn des Bezugszeitraums" der 1.1., und bei der Einstellung "Ende des Bezugszeitraums" der 31.12. eines Jahres als jeweiliges Lieferdatum in den erzeugten Rechnungsbelegen eingetragen.

Beispiel zum Ende des Bezugszeitraums als Lieferdatum

Die aktuelle Gesetzeslage sieht vor, dass das Ende eines Vertrags- bzw. Abrechnungszeitraums als Leistungsdatum heranzuziehen ist, d.h. jenes Datum, an dem eine Leistung ausgeführt und somit beendet worden ist. Dies bedeutet, dass die steuerlichen Gegebenheiten zum Ende des Bezugszeitraums zu berücksichtigen sind und die entsprechende Einstellung als Lieferdatum zu wählen ist.

Angenommen, Sie haben mit Ihrem Kunden einen Stromvertrag abgeschlossen, dessen Laufzeit zum 1.11.2020 beginnt und zum 31.10.2021 endet. In diesem Fall ist der 31.10.2021 als Ende des Bezugszeitraums maßgeblich für die jeweils gültige Mehrwertsteuer. Das bedeutet für Sie im Umkehrschluss, dass der Vertrag (nach jetzigem Wissensstand) wieder mit einem Mehrwertsteuersatz von 19%, und nicht wie bisher mit dem ermäßigten Steuersatz von 16%, abzurechnen ist.

Folgende Daten aus Kunden oder aus Beleg übernehmen

Markieren Sie die aufgeführten Checkboxen, wenn Sie die Daten hierfür aus den Kundenstammdaten übernehmen möchten. Setzen Sie hier keine Markierung, so werden die Daten aus dem Vorlagebeleg übernommen.

Bezeichnung

An dieser Stelle hinterlegen Sie eine Beschreibung Ihres Druckauftrages. Diese wird bei dem hierbei angelegten Stapel gespeichert.

Vom System wird immer folgende Beschreibung vorgegeben:

Verkaufsbelege, erstellt am $Datum$ um $Uhrzeit$

Vertragskreise

Hier werden die unter „Verkauf / Vertragsverwaltung / Grundlagen / Vertragskreise“ angelegten Vertragskreise aufgelistet. Sie haben nun die Möglichkeit anzugeben, für welche Vertragskreise die Belege zusammengestellt werden sollen.

Haben Sie alle notwendigen Angaben eingetragen, so können Sie durch Anklicken der Schaltfläche „Vertragsbelege erstellen“ den Generierungslauf starten.
Nach dem die Generierung erfolgreich abgeschlossen wurde, erhalten Sie ein Liste aller generierter Belege.

© myfactory International GmbH 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

21.01.2022
21.01.2021
19.01.2021
14.01.2021
12.01.2021