myfactory Online-Hilfe

Inhalt

Stückliste - Optionen - Details


Über diese Stücklistenoption können Grundlageneinstellungen der Stückliste bearbeitet werden.

Register "Grundlagen"


Hierüber nehmen Sie elementare Einstellungen zu Stücklisten vor, z.B. bezüglich Mengeneinheiten, Gewichtsberechnung oder Ausschussartikeln.
Optionen Details 0
Basismengeneinheit

Gibt die Basismengeneinheit des Artikels aus. Dieser Wert kann in diesem Register nicht geändert werden und ist daher ausgegraut.

Zeichnungsnummer

Das Feld "Zeichnungsnummer" dient zu Informationszwecken. Es kann ein beliebiger Text von 50 Zeichen angegeben werden.

Revisionsnummer

In diesem Feld kann eine Revisionsnummer zur aktuellen Artikelversion hinterlegt werden.

Produktionsmengeneinheit

Hier kann eine vom Artikelstamm abweichende Mengeneinheit hinterlegt werden.

Dezimalstellen

Das Feld "Dezimalstellen" gibt Auskunft darüber, mit wie vielen Dezimalstellen die Produktionsmengeneinheit dargestellt werden soll.

Minimale und Maximale Losgröße

Das Feld "minimale Losgröße" legt eine Mindestmenge für einen Produktionsauftrag fest.

Das Feld "maximale Losgröße" legt eine Maximalmenge für einen Produktionsauftrag fest. Ist die Produktionsmenge größer als die maximale Losgröße, werden mehrere Produktionsaufträge in Höhe der maximalen Losgröße erzeugt, bis die gesamte Bedarfsmenge gedeckt ist.

Stücklistengewicht

Dieses Feld wird mit dem Gesamtgewicht aller Stücklistenbestandteile befüllt. Dies geschieht entweder manuell oder automatisch. Ein automatischer Eintrag erfolgt immer dann, wenn Sie den Options-Menüeintrag "Gewichtsberechnung" aufrufen. Klicken Sie darin auf die Schaltfläche [ OK ], so wird das Stücklistengewicht stets automatisch aktualisiert - und zwar auch dann, wenn Sie das Gewicht zuvor manuell eingetragen haben. Der Eintrag wird dann entsprechend überschrieben. Voraussetzung für die korrekte Berechnung des Stücklistengewichts ist, dass Sie in den Grundlageneinstellungen aller Stücklistenbestandteile manuell das jeweilige Einzelgewicht eingetragen haben.

Gewichtseinheit

Hier wird die der Gewichtseinheit des Stücklistenartikels entsprechende Einheit eingetragen.

Ausschussartikel

Wird bei einem Produktionsauftrag Ausschussware produziert, so kann diese auf einen Artikel gebucht werden, der hier vorbelegt werden kann. Beispielsweise könnten Sie einen neuen Artikel namens "Elektroschrauber (2.Wahl)" anlegen und die Ausschussware Ihrer produzierten Elektroschrauber auf den Lagerbestand dieses Ausschussartikels buchen.

Ausschussvariante

Wird bei einem Produktionsauftrag Ausschussware produziert, so kann diese auf eine Artikelvariante gebucht werden, die Sie über dieses Feld vorbelegen können. Für Ihren Elektroschrauber ließe sich z.B. eine Eigenschaftsdimension "Zustand" festlegen, die die Variantenausprägungen "in Ordnung" und "Ausschuss" enthält. Die Ausschussware würde dann entsprechend auf die Variante "Ausschuss" gebucht werden.

Ausschussanteil in %

Die Eingabe "Ausschussanteil in %" ist eine manuell zu pflegende Information, welche aussagt, wie hoch bei der Produktion der zu erwartende Ausschuss sein wird.

Fertigmeldemenge größer PA-Menge

Über dieses Auswahlfeld kann festgelegt werden, wie die Mengenberechnung vorgenommen werden soll, wenn die Fertigmeldemenge bei einem Produktionsauftrag größer als die ursprünglich beauftragte Menge ist. Insgesamt stehen Ihnen hier vier Optionen zur Auswahl:

  • Entsprechend PPS-Konfiguration:

  • Bei dieser Option greift das System auf die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen im Produktionsbereich der myfactory zurück und verfährt dementsprechend.

  • Positionsmengen wie Auftrag:

  • Wenn Sie diese Option wählen, so wird die Tatsache ignoriert, dass die fertig gemeldete Menge größer als die PA-Menge ist. Stattdessen wird nur die beauftragte Menge in die Auftragsbestätigung übernommen. Die überschüssige Menge wird auf das dafür vorgesehene Lager gebucht.

    Beispiel:
    Es wurde ein Produktionsauftrag über 5 Fahrräder aufgegeben, fertig gemeldet wurden jedoch 7 Fahrräder. In diesem Fall werden lediglich die 5 beauftragten Fahrräder in die Auftragsbestätigung übernommen, die verbleibenden 2 Fahrräder werden auf das entsprechende Lager gebucht.

  • Positionsmengen erhöhen:

  • Mit dieser Option werden alle fertig gemeldeten Artikel in die Auftragsbestätigung übernommen, egal ob die fertig gemeldete Menge in dieser Höhe beauftragt wurde oder nicht. Voraussetzung ist hier natürlich, dass Sie eine entsprechende Vereinbarung mit dem Kunden getroffen haben.

    Beispiel:
    Es wurden ursprünglich 5 Fahrräder beauftragt und 7 Stück letztendlich fertig gemeldet. In diesem Fall werden diese 7 Fahrräder - die entsprechende Vereinbarung mit dem Kunden vorausgesetzt - in die Auftragsbestätigung übernommen.

  • Nicht zulassen:

  • Hierüber können Sie bestimmen, dass die fertig gemeldete Menge gar nicht erst größer wird als die beauftragte Menge.
Checkbox "Variantenauflösung"

Wenn Sie einen Stücklistenartikel mit Varianten im Stücklistenstamm öffnen, steht Ihnen diese Checkbox automatisch zur Verfügung. Sie soll Ihnen die Arbeit mit Varianten in einer Stückliste erleichtern. Ohne diese Checkbox müssten Sie für jede Variante Ihres Artikels eine eigene freigegebene Stückliste anlegen. Mit Aktivieren dieser Checkbox genügt Ihnen eine einzige freigegebene Stückliste, um Produktionsaufträge mit verschiedenen Variantenausprägungen Ihres Stücklistenartikels zu erstellen. Dabei werden lediglich die Eigenschaftswerte der betreffenden Bestandteil-Artikel durch die Eigenschaftswerte der bei einem neuen Produktionsauftrag gewählten Variante ersetzt. (Beachten Sie bitte auch das Beispiel zur "Variantenauflösung":
Variantenauflösung in der Stückliste).

Optionen Details 1
Auftragstyp

Hier können Sie von der PPS-Standardkonfiguration abweichende Produktionsparameter auswählen (z.B. abweichende Terminierungsrichtung ("vorwärts" statt "rückwärts") )

Lieferant

Kann der Stücklistenartikel in dieser Version und Variante bei einem externen Lieferanten beschafft werden, so kann dies in diesem Feld hinterlegt werden.

Register "Kennzeichen"


Über dieses Register können der Stückliste Kennzeichen zugeordnet werden. Über diese kann dann später gesucht, gefiltert oder sortiert werden.

Optionen Details 2

Register "Dokumente"


Hierüber können Sie einer Stückliste Dokumente anfügen.

Optionen Details 3

Register "Historie"


Mit diesem Historien-Register steht Ihnen in den Stücklistendetails ein Änderungs-Log zur Verfügung, mit dem Sie einsehen können, wann welcher Benutzer welche Änderung(en) vorgenommen hat. In diesem Beispiel wurde im Register "Grundlagen" einmal der Wert der Maximalen Losgröße und einmal der Wert der Minimalen Losgröße geändert.

Bitte beachten Sie, dass für die Anzeige der Änderungshistorie das Änderungsprotokoll für die Stücklisten aktiviert sein muss ("Administration / Änderungsprotokoll / Konfiguration").
Optionen Details 4

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

14.12.2018
11.12.2018
07.12.2018
04.12.2018
30.11.2018