myfactory Online-Hilfe

Inhalt

Länder


Definieren Sie hier die erforderlichen Länder.

Länder 0

Ländercode

Tragen Sie hier ein Länderkürzel ein (z.B. ISO-Code).

Beschreibung

Tragen Sie hier die Bezeichnung des Landes ein.

Angabe bei Adressen

Diese Beschreibung wird bei Korrespondenzformularen als Länderinformation ausgedruckt.

Übergabeschlüssel

Für die Übergabe an eine externe Finanzbuchhaltung (z.B. DATEV) können Sie hier einen abweichenden Länderschlüssel hinterlegen.

Ecommerce

Setzen Sie diese Checkbox, wenn das Land in der Länderauswahlliste erscheinen soll, die im Webshop angezeigt wird.

Ecommerce Standard

Setzen Sie diese Checkbox, wenn das Land als Vorbelegung in der Länderauswahlliste erscheinen soll, die im Webshop angezeigt wird.

Vorlagekunde

Wird ein Beleg über den Webshop für einen Kunden aus diesem Land angelegt, so werden die Basisinformationen aus dem hier hinterlegten Vorlagekunden herangezogen.

Vorlagekunde Shop mit UStID

Wenn Sie für Ihren Webshop das Ecommerce-Modul verwenden, dann können Sie hier eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hinterlegen. Dies erlaubt es Ihnen, als Vorlagekunden einen Kunden zu wählen, dessen Bestellungen im Webshop gemäß Reverse-Charge-Verfahren berechnet werden sollen. Ein Eintrag in diesem Feld ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn sich ein Kunde aus dem EU-Ausland mit seiner Adresse in Ihrem Webshop registriert und hierbei seine Umsatzsteuer-Identnummer angibt.

Vorlagekunde Amazon

Hier können Sie etwa dann einen Vorlagekunden hinterlegen, wenn Amazon-Neukunden aus einem anderen Land wie Österreich z.B. Artikel auf Ihrem deutschen Amazon-Marktplatz einkaufen. Mit einem Eintrag in diesem Feld tragen Sie Sorge dafür, dass bei der Verbuchung des Einkaufs in der Finanzbuchhaltung nicht der deutsche Vorlagekunde mit dem Steuergebiet "Inland" herangezogen wird, sondern in dem Beispiel ein Vorlagekunde mit dem Steuergebiet "EU ohne UStID". Wenn in dem Dialog "Amazon Marktplätze" ("Verkauf / Amazon / Stammdaten / Marktplätze") ein Vorlagekunde hinterlegt ist, dann wird dieser entsprechend übersteuert. sofern in diesem Feld ein Eintrag vorhanden ist.

Vorlagekunde Amazon Business

In diesem Feld können Sie dann einen Eintrag vornehmen, wenn ein Amazon-Neukunde aus einem anderen Land wie Österreich, Artikel auf Ihrem deutschen Amazon-Marktplatz einkauft und es sich bei diesem Kunden nicht um einen Privat-, sondern einen Geschäftskunden handelt. Damit gewährleisten Sie, dass bei der Verbuchung des Einkaufs in der Finanzbuchhaltung nicht der deutsche Vorlagekunde mit dem Steuergebiet "Inland" herangezogen wird, sondern in dem Beispiel ein Vorlagekunde mit dem Steuergebiet "EU mit UStID". Wenn in dem Dialog "Amazon Marktplätze" ("Verkauf / Amazon / Stammdaten / Marktplätze") ein Vorlagekunde hinterlegt ist, dann wird dieser entsprechend übersteuert, sofern in diesem Feld ein Eintrag vorhanden ist.

Welcher Amazon-Vorlagekunde wird wann herangezogen?

Die myfactory-Programmlogik geht bei dem Heranziehen eines bestimmten Amazon-Vorlagekunden in der folgenden Reihenfolge vor: Im ersten Schritt wird zunächst geprüft, ob es sich bei einem Neukunden, dem ein anderes Land als Deutschland zugeordnet werden kann, um einen Geschäfts- oder einen Privatkunden handelt. Ist Ersteres der Fall, so wird ein in dem Feld "Vorlagekunde Amazon Business" vorhandener Eintrag herangezogen. Handelt es sich hingegen um einen Privatkunden, so wird ein dem jeweiligen Land zugeordneter Kunde aus dem Feld "Vorlagekunde Amazon" berücksichtigt. Kann einem Kunden jedoch kein bestimmtes Land zugeordnet werden, dann versucht die myfactory auf einen deutschen Vorlagekunden zurückzugreifen. Wenn auch das nichts liefert, dann zieht das System den Vorlagekunden aus dem Amazon-Marktplatz heran.

Vorlagekunde eBay

In diesem Feld können Sie einen länderspezifischen Ebay-Privatkunden eintragen. Die myfactory-Programmlogik prüft hierzu zunächst, ob ein Kunde aus einem anderen Land wie z.B. Österreich bei einem deutschen Ebay-Shop einen Artikel erworben hat. Ist dies der Fall, so wird der bei dem Land Österreich hinterlegte Vorlagekunde für den Ebay-Shop Deutschland herangezogen. Ist dort kein Vorlagekunde für Ebay eingetragen, dann wird ein in der Ebay-Grundlagenkonfiguration ("Verkauf / eBay / Grundlagen / Konfiguration") hinterlegter Vorlagekunde herangezogen.

Vorlagekunde eBay mit UStID

Hier können Sie einen länderspezifischen Ebay-Geschäftskunden eintragen. Die myfactory-Programmlogik prüft hierzu zunächst, ob ein Geschäftskunde mit Umsatzsteuer-Identnummer aus einem anderen Land wie z.B. Österreich bei einem deutschen Ebay-Shop einen Artikel erworben hat. Ist dies der Fall, so wird der bei dem Land Österreich hinterlegte Ebay-Vorlagekunde (mit UStID) für den Ebay-Shop Deutschland herangezogen. Ist dort kein Vorlagekunde für Ebay eingetragen, dann wird ein in der Ebay-Grundlagenkonfiguration ("Verkauf / eBay / Grundlagen / Konfiguration") hinterlegter Vorlagekunde herangezogen.

Ländergruppe

Arbeiten Sie im Portal-Webshop mit einer umfangreichen Versandkostenberechnung so können Sie hier eine Ländergruppe hinterlegen, zu der dieses Land zugeordnet werden soll.


© myfactory International GmbH 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

01.10.2020
29.09.2020
24.09.2020
22.09.2020
17.09.2020