myfactory Online-Hilfe

Inhalt

Register Druck


Register Druck 0


Pfad für Serverdruck

Hier wird der Pfad hinterlegt, in dem die Druckdateien beim Serverdruck abgelegt werden. Beachten Sie, dass hierbei das Verzeichnis freigegeben sein muss.

Format für Serverdruck

Wählen Sie das gewünschte Format für den Serverdruck. Zur Auwahl stehen die Formate HTML, PDF und XPS.

HTML-Direktdruck-Option ausblenden

Diese Option können Sie setzen, wenn Sie ausschließlich mit dem Serverdruck oder dem PDF-Mailversand arbeiten möchten. Im Druckdialog wird der HTML-Direktdruck damit deaktiviert.

Geschütztes PDF erzeugen

Setzen Sie diese Checkbox, wenn die erzeugten PDF-Dateien schreibgeschützt sein sollen.

Schriftarten im PDF integrieren

Setzen Sie diese Checkbox, wenn Sie keine Standardschriftarten verwenden und diese mit der PDF-Datei zur Verfügung stellen wollen. Prüfen Sie vorab in den Lizenzbedingungen der Schriftart, ob Sie zu einer Weitergabe der Schriftenarten innerhalb einer PDF-Datei berechtigt sind.

Qualität der Grafiken in PDF(%)

Tragen Sie hier einen Prozentwert zwischen 1 und 100 ein. Je höher der Wert, umso besser die Grafikqualität, aber acuh die Dateigröße. Ist das Feld leer, wird 100% verwendet.

Links im PDF auflösen

Ist diese Option gesetzt, werden Links im PDF direkt aufgelöst, d. h. der vollständige Link wird dargestellt. Hierbei kann es ggf. zu Darstellungsabweichungen kommen.

PDF Version der erstellten Dateien

Hiermit können Sie bestimmen, welche Version ein von der myfactory erzeugtes PDF-Dokument haben soll. Zu diesem Zweck stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung. Die PDF-Version lässt sich zum einen dynamisch erzeugen. Zum anderen können Sie aber auch eine fest eingestellte Mindestversion generieren lassen.

Standard: Mit "Standard" wird automatisch die benötigte Version ermittelt. Üblicherweise erstellt die ABCPDF-Komponente anhand der verwendeten Dateielemente automatisch die niedrigstmögliche PDF-Version, damit die Dateien auch von älteren PDF-Readern gelesen werden können. Unter Umständen wird mit der "Standard"-Einstellung jedoch eine höhere Version generiert, wenn Sie in diesem Register bestimmte Einstellungen bezüglich der PDF-Dateierzeugung vornehmen. Wenn Sie z.B. das PDF/A-Format (zur Langzeitarchivierung Ihrer Dokumente) nutzen und dazu die Checkbox "PDF im PDF/A-Format" aktivieren, so wird ggf. automatisch eine höhere PDF-Version generiert als ohne die genannte Einstellung.

1.7: Hier können Sie die angegebene Version fest einstellen. Eine feste Version sollten Sie nur dann verwenden, wenn das für Ihre betrieblichen Abläufe nötig ist - beispielsweise dann, wenn Sie Fremd-Systeme nutzen, die PDF-Dateien einlesen und eine bestimmte Mindest-Version voraussetzen. Wenn Sie solche Systeme einsetzen, dann können Sie für die zu erstellenden PDF-Dateien die hier angegebene Version 1.7 festlegen. Diese wird von gewissen Scan- bzw. Verarbeitungstools als Mindest-Version vorausgesetzt.

PDF im PDF/A-Format erzeugen

Wenn Sie anhand dieser Checkbox PDF-Dokumente im PDF/A-Format (zur Langzeitarchivierung Ihrer Dokumente) erzeugen (z.B. Belegdokumente für Mail-Anhänge), dann genügen diese damit verstärkten Revisionsanforderungen. Allerdings gilt es hier zu beachten, dass die PDFs durch das PDF/A-Format größer werden, da mehr Inhalte eingebettet werden. Zudem dauert die Erzeugung der PDF-Datei etwas länger.

PDF mit "Schneller Webanzeige" generieren

Die "Schnelle Webanzeige" ermöglicht das seitenweise Herunterladen eines PDF-Dokuments. Anstelle des gesamten Dokuments übermittelt der Webserver dabei nur die angeforderte Seite. Dazu wird das PDF-Dokument entsprechend umstrukturiert, sodass z.B. Formatierungen erst später geladen werden. Diese Option ist besonders bei umfangreichen Dokumenten hilfreich.

Allerdings kann diese Technik auch Probleme bereiten - etwa dann, wenn Sie ein Weiterverarbeitungs-Tool - z.B. zum Scannen von PDF-Dokumenten - nutzen. Falls Ihr Tool nicht kompatibel zur "Schnellen Webanzeige" ist, so können Sie sie anhand dieser Option mit "Nein" deaktivieren.
Andernfalls wählen Sie bitte "Automatisch". In diesem Fall wird ein PDF-Dokument automatisch mit der Möglichkeit der "Schnellen Webanzeige" erzeugt, sofern Ihr Server dieses Feature unterstützt.

PDF Dokumente von Belegen im Serverdruck mit ausgeben

Wenn diese Checkbox gesetzt ist, dann werden beim Serverdruck des Belegs die (über den Bereich "Dokumente" bzw. "Dokumentengruppen") angehängten PDF-Dokumente automatisch mit ausgedruckt.

Somit können Sie also z.B. mit einem Beleg verknüpfte technische Beschreibungen in PDF-Form (zu dem im Beleg aufgeführten Artikel) über den Serverdruck automatisch mit ausgeben lassen.

Format für Barcode-Grafiken

Sofern Sie in Ihren Belegen Barcodes verwenden, legen Sie hier bitte das Dateiformat der Barcode-Ausgabe im Belegdruck fest. Zur Auswahl stehen die Dateiformate GIF, PNG und Base64 PNG.

DataCodes für SmartReports zulassen

Wenn Sie im Bericht-Designer ein neues Feld für Ihren Smart Report hinzufügen möchten, Ihnen der Feldtyp "Datacode" auf der linken Seite jedoch nicht angezeigt wird, dann aktivieren Sie bitte diese Checkbox. Mit einem solchen DataCode-Feld können Sie dann einen beliebigen Wert aus der Datenbank laden.

Standardvorlage für Beleg-E-Mail

Hinterlegen Sie hier eine Standard-E-Mail-Vorlage, die bei dem Belegversand per E-Mail herangezogen wird. Diese kann in den Benutzer-Einstellungen übersteuert werde.

Autom. Feldhöhenbegrenzung

Ist diese Checkbox aktiviert, so gilt die automatische Feldhöhenbegrenzung für alle Korrespondenzformulare. Sie bewirkt In diesem Fall werden Felder auf dem Ausdruck eines Korrespondenzformulars mit der Höhe ausgedruckt, die für das Feld berechnet wird. Ist die tatsächliche Höhe größer, so wird der Rest des Feldinhalts abgeschnitten. Auf diese Weise wird Sichergestellt, dass der Seitenumbruch korrekt ermittelt werden kann.

Dateiname für Verkaufsbeleg E-Mail/Download

Hier können Sie einen Dateinamen für einen Verkaufsbeleg vorschlagen, der per E-Mail-Anhang versendet oder heruntergeladen wird. Sie können zwei Platzhalter einsetzen:
  • $1 - Belegnummer
  • $2 - Belegart
  • Ist das Feld leer, wird der folgende Dateiname verwendet: Beleg_(Belegnummer)_(Tag)_(Monat)_(Jahr).pdf
Beispiel: Beleg_AB1300006_28_11_2013.pdf

Weitere mögliche Platzhalter:
  • $3 - Betreff
  • $4 - Aktuelles Jahr
  • $5 - Aktueller Monat
  • $6 - Aktueller Tag
  • $7 - Übersetze Belegart

Dateiname für Einkaufsbeleg E-Mail/Download

Ebenso wie für Verkaufsbelege können Sie hier den Dateinamen für Einkaufsbelege bestimmen.

Hier können Sie auch dieselben Platzhalter einsetzen wie bei den Verkaufsbelegen.

Dokumentengruppe für Beleg-E-Mail Dokumente

Die hier eingetragene Dokumentengruppe wird standardmäßig dem einer E-Mail angehängten Belegdokument zugeordnet. Im Grundlagenregister des zugehörigen Dokumentenstamm-Datensatzes ist die entsprechende Dropdown-Liste dann z.B. mit der Dokumentengruppe "Belegdruck" vorbelegt.

Berechtigte Gruppe für Beleg-E-Mail-Dokumente

Wenn Sie hier eine zuvor unter "Administration / Berechtigungen / Benutzergruppen" definierte berechtigte Benutzergruppe hinterlegen, so wird diese Benutzergruppe im "Berechtigungen"-Register eines Belegdokuments im Dokumentenstamm fest eingetragen. Anschließend können Sie darüber dann spezifische Berechtigungen für diese Gruppe vergeben (z.B. "Erteilt" oder "Standard").

Verkaufsbeleg-E-Mails an Abw.Empfänger

Wenn Sie diese Checkbox aktivieren und in den Belegdetails eines Verkaufsbelegs einen Abweichenden Rechnungsempfänger eintragen, dann wird die E-Mail mit dem angehängten Belegdokument an den Abweichenden Rechnungsempfänger geschickt. Voraussetzung dafür ist, dass bei diesem eine E-Mail-Adresse hinterlegt ist.

Verkaufsbeleg-E-Mail an Vertreter

Hier können Sie entscheiden, ob der im Beleg eingetragene Vertreter automatisch beim Mailversand ebenfalls eine E-Mail erhält. Zur Auswahl stehen hier "Leer", "CC", "BCC". Ist die Auswahl leer, erhält der Vertreter keine E-Mail in Kopie.

PDF-Download in Druckfenster vorbelegen

Ist diese Option gesetzt, ist im Druckfenster (Verkaufsbeleg - Drucken) die Option "PDF-Download" vorbelegt.

Register Druck 1


Druckansicht in den Belegerfassungen für PDF-Ausgabe berechnen

Die Berechnung der Druckansicht erfolgt gemäß den Angaben zur PDF-Erstellung.

PDF-Download bei Eigenen Berichten vorbelegen

Wenn diese Option gesetzt ist, so wird die Checkbox "PDF-Download" bei selbst erstellten Reports im Menü "Eigene Berichte" automatisch angehakt (außer bei Smart Reports).

CSV Ausgabe von Reports ohne Excel-Trennzeichenangabe

Mit dieser Option wird die CSV-Datei ohne die erste Zeile erzeugt, welche Excel das Trennzeichen mitteilt ("sep=;").

PDF Randeinstellungen (links, rechts, oben, unten in cm)

Hier kann für den PDF-Druck eine Randeinstellung hinterlegt werden. Sie ersetzt die Randeinstellung des Internet-Explorers beim Druck.

PDF Feste Größe (Breite, Höhe in cm)

Tragen Sie hier die Größe der PDF-Seite, exklusive der Seitenränder ein. Für DIN A4 tragen Sie beispielsweise als Breite 21 und als Höhe 29,7 ein.

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

06.09.2019
03.09.2019
30.08.2019
27.08.2019
23.08.2019