myfactory Online-Hilfe

Inhalt

Register Belegausgabe


Register Belegausgabe 0

Adresszeile

Tragen Sie bitte Ihre vollständige Adresszeile ein, so wie sie auf Ihren Belegen ausgegeben werden soll.

Firmenlogo

Möchten Sie ein Firmenlogo auf Ihren Belegen ausgeben, so müssen Sie zunächst einmal die Grafik-Datei angeben, unter der Ihr Firmenlogo gespeichert wird.

Bitte beachten Sie:

Die Grafik sollte mit mindestens 96 dpi erstellt werden. Die Darstellung erfolgt in der Originalgröße, d. h. die Grafik wird nicht auf eine bestimmte Größe skaliert. Passen Sie Ihr Firmenlogo also mit einem Bildbearbeitungsprogramm entsprechend an.


Position des Logos

Wählen Sie bitte die Position Ihres Firmenlogos. Sie können das Logo rechts, links oder mittig ausrichten.

Überschrift für abw. Auftraggeber

Geben Sie bitte den Text ein, der als Ersatz für das Wort „abw. Auftraggeber“ auf den Belegen angezeigt werden soll.

Überschrift für abw. Lieferanschrift

Geben Sie bitte den Text ein, der als Ersatz für das Wort „abw. Lieferanschrift“ auf den Belegen angezeigt werden soll.

Überschrift für abw. Rechnungsanschrift

Geben Sie bitte den Text ein, der als Ersatz für das Wort „abw. Rechnungsanschrift“ auf den Belegen angezeigt werden soll.

Abweichender Text für Rückfragen

Tragen Sie hier den gewünschten Text ein, der für den Text "Bitte bei allen Rückfragen angeben !" auf den Belegen angezeigt werden soll.

Abweichender Text für "zzgl. MwSt." / Abweichender Text für "incl. MwSt."

Hinterlegen Sie in diesen beiden Feldern bitte den bevorzugten Text, welchen Sie anstelle von "zzgl. MwSt." bzw. "incl. MwSt." in Ihren Belegen angezeigt haben möchten.

Vorschlag für Zwischensumme

Formulieren Sie bitte den Text, der vor einer Zwischensumme ausgegeben werden soll. Dieser Text kann auf dem Beleg später geändert werden.

Vorschlag für Gruppentitel

Geben Sie bitte den Text ein, der vor der Ausgabe eines Gruppentitels angezeigt werden soll. Diesen Text können Sie später auf dem Beleg ändern.

Drucktext für EU-Lieferungen

Formulieren Sie bitte hier den Text, welcher bei EU-Lieferungen auf die Steuerfreiheit hinweist. Dieser Text wird dann auf den Belegen mit ausgegeben.

Zahlungstext

Tragen Sie bitte den Text ein, der als Ersatz für das Wort „Zahlungskonditionen“ auf den Belegen angezeigt werden soll.

Nettozahlung bei gleicher Frist ausblenden

Arbeiten Sie mit Zahlungskonditionen, die keine Nettofälligkeit ausweisen sollen (z. B. "14 Tage 2% Skonto"), müssen Sie bei den Zahlungskondition sowohl in das Feld Skontotage als auch in das Feld Nettotage die gleiche Anzahl an Tagen eintragen. Um eine Ausgabe "14 Tage 2% Skonto, 14 Tage netto" auf Ihrem Beleg zu vermeiden, setzen Sie diese Option.

Text für 0 Tage Zahlungsziel

Bei einer Zahlungskondition mit 0 Nettotagen erscheint auf dem Beleg der Text, den Sie hier eingetragen haben.

Text für 0 Tage bei Skonto

Hier können Sie einen Alternativen-Text für Zahlungskonditionen mit einer sofortigen Zahlung (Skontotage = 0) und einem Skonto (Skonto > 0) eintragen

Präfix für Chargen

Hier kann der Text, der vor der Charge stehen soll hinterlegt werden.

Präfix für Chargenverfallsdatum

Hier kann hinterlegt werden, ob das Verfallsdatum der Charge mit auf dem Beleg ausgedruckt werden soll. Dazu muss ein Präfix für das Chargenverfallsdatum angegeben werden.
Beide Einstellungen beeinflussen sowohl die Belegerfassung als auch den Belegdruck.

Drucktext für Betreff

Geben Sie bitte den Text ein, der als Ersatz für das Wort „Betreff“ auf den Belegen angezeigt werden soll.

Text für Bestellnummer des Lieferanten

Ist in den Artikel-Lieferantendaten eine Bestellnummer für einen bestimmten Artikel hinterlegt, so können Sie für diese Bestellnummer hier einen individuellen Text hinterlegen. Dieser wird bei Auswahl des passenden Lieferanten dann im Einkaufsbeleg angezeigt.

Individueller Referenztext

Hier können Sie einen eigenen Referenztext angeben. Dabei werden die Platzhalter $1,$2,$3,$4,$5 mit Belegart, Belegnummer, Belegdatum, Betreff und Ihr Beleg ersetzt.

Umrechnung zu Basiseinheit anzeigen

Verkaufen Sie einen Artikel nicht in der Basismengeneinheit, können Sie hierüber die entsprechene Umrechnung anzeigen. Beispiel: Der Artikel Hammer ist mit Basismengeneinheit Stück angegeben. Sie verkaufen nun eine Kiste die 10 Stück enthält. Mit dieser Option würde auf dem Beleg entsprechend erscheinen 1 Kiste enthält 10 Stück.

Stücklistenbestandteile mit Basis 1 anzeigen

Bei Stücklistenartikeln werden die Bestandteile mit der Menge für einen Artikel dargestellt, es wird nicht mit der Gesamtmenge des Stücklistenartikels multipliziert. Beispiel: Der Tisch "Sommerlagune" besteht aus einer Tischplatte und vier Beinen. Es werden 10 Tische verkauft. Ist diese Option nicht gesetzt, erfolgt die Darstellung der Stücklistenpositionen mit den Mengen 10x Tischplatte 40x Beine, bei gesetzter Option erscheint 1x Tischplatte 4x Beine.

Ansprechpartner in Rechnungsanschriftsblock ausblenden

Ist diese Option gesetzt, wird der Ansprechpartner nicht mehr in der Rechnungsanschrift ausgegeben, aber z. B. noch in der Lieferanschrift, etc.

Ansprechpartner in allen Anschriftsblöcken ausblenden

Bei gesetzter Option wird der Ansprechpartner in keiner Anschrift auf dem Beleg mit ausgegeben.

Anrede in Anschriftsblöcken anzeigen

Wird diese Options gesetzt wird zusätzlich zum Namen auch die Anrede, z. B. "Firma" in den Anschriftsblöcken ausgegeben (Rechnungsanschrift, Lieferanschrift, etc.)

Stücklistenbestandteile nicht anzeigen

Unterdrückt die Darstellung der einzelnen Bestandteile eines Stücklistenartikels. Es wird nur der eigentliche Artikel auf dem Beleg ausgewiesen.

Zahlungskonditionen nicht einrücken

Standardmäßig wird die Zahlungskondition eingerückt dargestellt. Wenn dies nicht zu Ihrem Brieflayout passt oder Sie eine bündige Darstellung bevorzugen, setzen Sie diese Option.

Zahlungskonditionsbeträge linksbündig

Ist diese Checkbox gesetzt, dann werden die im Belegfuß dargestellten Beträge zu einer mit dem Kunden / Lieferanten vereinbarten Zahlungskondition (z.B. 10 Tage 2% Skonto; 30 Tage ohne Abzug) linksbündig ausgerichtet. Ist die Option nicht gesetzt, dann werden diese Beträge rechtsbündig dargestellt.

Postleitzahl und Ort direkt verbinden

Sie bezieht sich auf die Standard-Adress-Blöcke in den Belegausgaben. Hintergrund: bisher wurden dort 2 Tabellenfelder (Postleitzahl mit 20% und Ort mit 80% generiert) was dazu führt, dass bei manchen Konstellationen einige Millimeter Abstand zwischen den beiden entsteht. Mit gesetzter Option wird nun nur noch ein Feld generiert, wo beide Werte durch ein Leerzeichen getrennt gemeinsam eingetragen werden.

Unterbaugruppen nicht fett darstellen

Um Unterbaugruppen eines Produktionsartikel nicht zu dominat darzustellen, können Sie diese auch in normaler Schriftsstärke ausgeben.

Adressblöcke automatisch verbreitern

Wenn Sie beispielsweise in der abweichenden Lieferadresse eines Beleges bei der Ausgabe einen unerwünschten Zeilenumbruch feststellen (z.B. zwischen Straße und Hausnummer), dann aktivieren Sie bitte diese Option.

Steuerzeilen ausblenden, wenn Gesamtbeleg steuerfrei ist

Mit dieser Option können Sie die Ausgabe der Steuerzeile (0 % von ...) unterbinden wenn der Gesamtbeleg steuerfrei ist.

Variantenübersetzung einzeln pro Dimension

Wenn diese Option gesetzt ist, dann müssen Sie für fremdsprachige Belege im Korrespondenzwörterbuch (unter "Administration / Übersetzung / Korrespondenzwörterbuch") nicht die kompletten Variantenbezeichnungen übersetzen (also z.B. "Blau / Echt Leder"). Vielmehr genügt es in diesem Fall, die benötigten einzelnen Dimensionswerte (also z.B. "Blau") in die gewünschte Sprache zu übertragen.

Variantensortierung

Mit dieser Option können Sie bestimmen, nach welchen Kriterien die in einem Beleg aufgeführten Varianten eines Artikels sortiert werden sollen. Die Sortierreihenfolge richtet sich dabei erstens nach der Dimension und zweitens nach den Werten innerhalb einer Dimension.
Die nachfolgend aufgezählten Suchkriterien beziehen sich dabei auf Änderungen bzw. Einstellungen, die Sie im "Dimensionen"-Dialog ("Stammdaten / Grundlagen /Stammdaten / Artikel / Dimensionen") vorgenommen haben:

Nach Anlage: Wenn Sie diese Einstellung wählen, dann werden die aufgelisteten Artikelvarianten im Beleg aufsteigend nach ihrem Erstellungs- bzw. Anlagezeitpunkt sortiert.
Register Belegausgabe 1


In diesem Beispiel wurde die Farbe "Grau" zuletzt als Dimensionswert angelegt.

Nach Bezeichnung: Mit dieser Einstellung werden die Varianten im Beleg nicht nach ihrem Anlagezeitpunkt, sondern alphabetisch nach ihrer Bezeichnung sortiert.
Register Belegausgabe 2


Nach Sortierindex der Dimensionen: Wenn Sie die Abfolge einer bestimmten Dimension, wie z.B. "Farbe", manuell über die Sortier-Schaltflächen ändern, so wird diese manuelle Sortierung bei der Auflistung der Variante im Beleg berücksichtigt.
Register Belegausgabe 3


In diesem Beispiel wurde die Farbe "Weiß" über die Sortier-Schaltflächen an erste Stelle "geschoben".

Dokumente bei VK-Belegdruck öffnen

Ist an dem Verkaufsbelegdruck ein Dokument hinterlegt z. B. eine Excel-Tabelle, wird diese beim Direktdruck automatisch im entsprechenden Programm geöffnet.

Trennzeichen für Seriennummern

Bei seriennummernpflichtigen Artikeln können Sie abhängig von der Anzahl an Seriennummern sowie Ihren jeweiligen Formatierungsanforderungen entweder ein Komma, ein Semikolon oder einen Zeilenumbruch als Trennzeichen für die Darstellung von Seriennummern im Beleg verwenden.

ZUGFeRD XML-Datei im PDF einbetten

Wenn Sie diesen Haken setzen, dann wird bei der PDF-Ausgabe von Rechnungsbelegen (Download und Mail) im Hintergrund automatisch eine ZUGFeRD-XML-Datei in die PDF-Rechnung integriert. Die darin enthaltenen strukturierten Rechnungsinformationen lassen sich dann in das System des Rechnungsempfängers einlesen.

ZUGFeRD Datenformat Version

Wenn Sie die Einbettung von ZUGFeRD-XML-Dateien in PDF-Rechnungsbelege aktiviert haben, dann können Sie mit dieser Auswahlliste Ihre benötigte Version des ZUGFeRD-Rechnungsformats selektieren. Neben der bisher verfügbaren Version 1.0 unterstützt die myfactory auch die neue Version 2.0 der ZUGFeRD-Spezifikation.

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

27.12.2019
20.12.2019
17.12.2019
13.12.2019
10.12.2019