Online Demo

digital.xtra-Serie: Prozessoptimierung durch Digitalisierungstemplates

von David Lauchenauer am 25.04.2022, 1 min Lesezeit

Pressemitteilung. Das myfactory Cloud ERP öffnet sich über Webportale in Form von Digitalisierungstemplates für externe Zielgruppen und integriert diese in durchgängige Unternehmensprozesse.


München, 25. April 2022 – Die Digitalisierungstemplates der digital.xtra-Familie von myfactory unterstützen ab sofort kleine und mittlere Unternehmen, die mit dem myfactory Cloud ERP arbeiten, bei der durchgängigen Optimierung ihrer Prozesse. Es handelt sich bei den Digitalisierungstemplates um fertige und dennoch anpassbare Webportale, mit deren Hilfe externe Unternehmen oder Personen Zugriff auf das myfactory Cloud ERP erhalten und damit arbeiten können. So werden Kunden, Partner, Lieferanten oder andere Zielgruppen im Dienste einer einfacheren, besseren und reaktionsschnelleren Zusammenarbeit in eigene Unternehmensprozesse integriert. Bereits verfügbar sind Templates für Angebotsverwaltung, Terminmanagement sowie Service und Support. Weitere werden im Lauf des Jahres und darüber hinaus regelmäßig folgen.

Da die Digitalisierungstemplates in myfactory als führendes ERP-System integriert sind, entsteht ein kohärentes und aufgrund der genutzten Web-Standards offenes System. Gleichzeitig vermeidet das mit myfactory digital.xtra mögliche schrittweise Vorgehen die Gefahr, dass sich KMUs an einer großangelegten und teuren Digitalisierungsstrategie verheben.

Myfactory digital.xtra: Verfügbare und geplante Templates

Angebotsverwaltung: Das komplette Angebotsmanagement – Prüfung, Rückfragen, Annahme oder Ablehnung eines Angebots – erfolgt mithilfe des Templates in der vertrauten Umgebung des ERPs, sodass zahlreiche, zuvor manuelle Arbeiten entfallen.

Terminverwaltung: Die Ermittlung passender Termine für mehrere Personen via Telefon oder E-Mail ist oft mühsam. Mit dem Digitalisierungstemplate lassen sich Links mit für beide Seiten verfügbaren Terminen verschicken, sodass mit einem Klick der passende Termin bestätigt ist. Kunden oder Geschäftspartnern können offene Terminfenster angeboten werden. Gruppen von Mitarbeitern mit ähnlichen Qualifikationen können ihre Termine in einem Pool Kunden oder Partnern zur Verfügung stellen.

Service und Support: Die Arbeit in Service und Support lässt sich durch die intelligente Einbindung von Kunden deutlich optimieren. Angeboten wird von myfactory daher ein Portal, in dem sich Formulare mit Eingabefeldern und Informationen zur Erstellung von Servicetickets finden. Nutzer können dort deren Bearbeitungsstand einsehen und gegebenenfalls Ergänzungen vornehmen.

Geräteverwaltung (in Planung): Wer Geräte verwaltet, hat meist besondere Anforderungen an den Service. Das Portal von myfactory liefert daher hilfreiche Informationen, etwa zu Füllständen, Seriennummern oder passenden Ersatzteilen. Es erlaubt die schnelle Abfrage von Gerätestandorten, die Geräteverwaltung im Zusammenspiel mit Bestellungen oder Wartungsverträgen und verknüpft Geräte und Supportfunktionen.

Vertreterportal (in Planung): Externe Vertreter eines Unternehmens können damit beim Kundenbesuch oder unmittelbar danach ohne direkten Zugriff auf das ERP Bestellungen im Namen des Kunden in Auftrag geben.

Lieferantenportal (in Planung): Digitale Prozesse verbessern die Zusammenarbeit mit Lieferanten an zahlreichen Stellen. So ermöglicht das geplante Template etwa Preisanfragen, die Bestätigung von Lieferterminen oder die Bestätigung von Bestellungen über einen Weblink.

1. Template Angebotsverwaltung

Angebotsportal_myfactory

2. Template Terminverwaltung

Terminvorschläge verschicken

Bildquelle: myfactory

 

New call-to-action
David Lauchenauer
Über den Autor:
David Lauchenauer
David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe. 2021 leitete er erfolgreich den Verkauf von myfactory an Forterro.