myfactory Logo

Digitale Mobilität im Dienst der Kunden

Digitale Mobilität im Dienst der Kunden

 

Kundennähe ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Doch was tun, wenn der Kunde partout nicht zu einem kommen will? Dann geht der Prophet bzw. der Anbieter eben zum Kunden. Dank digitaler Mobilität nimmt er sein Unternehmen gleich mit. So stehen alle relevanten Daten dort zur Verfügung, wo sie gebraucht werden. Welcher Nutzen sich damit für Sie und Ihre Kunden erschließt, verrät dieser Beitrag. 

 

Kompetente Kundenberatung

Auch die besten Vertriebsmitarbeiter werden kaum reüssieren, wenn es ihnen an aktuellen, vollständigen Informationen mangelt. Eine kompetente Beratung beim Kunden vor Ort erfordert den Zugriff auf alle relevanten Unternehmensdaten. Nur so kann der Außendienst auf Kundenbedürfnisse eingehen, laufende Bestellungen prüfen, allfällige Lagerbestände abfragen und Auskünfte über Produkte, Verwendung und Alternativen geben. Die Kompetenz wird an der Zuverlässigkeit der Aussagen gemessen. Ein Cloud-ERP stellt die benötigten Daten jederzeit und überall zur Verfügung, so dass man näher beim Kunden ist. Dadurch entsteht eine transparente Informationsgrundlage, welche für Angebotsverhandlungen, Warenpräsentationen, Konfliktlösungen und Kundenbindung unverzichtbar ist. 

Technische Dienstleistungen

Von der Produktberatung über die Projektplanung bis zur Installation, Inbetriebnahme, Servicewartung und Störungsbehebung geht ohne digitale Mobilität heute fast gar nichts mehr. Dicke Handbücher und Mappen mit Kundendossiers herumschleppen, ist allein schon aus Imagegründen keine wirkliche Alternative. Einmal beim Kunden, muss der technische Außendienst sein Können unter Beweis stellen. Ausgerüstet mit einem Notebook oder Tablet sowie einem Cloud-ERP, hat er alles dabei, was es an Informationen braucht, wie zum Beispiel eine Übersicht über vorhandene Geräte, Produktinformationen und -dokumentationen, Kundendaten/-historie inklusive bisherige Aufträge, Vorfälle, Konditionen usw. Zu den technischen Dienstleistungen gehören immer mehr auch eine kompetente Fachberatung und konkrete Produkt- oder Handlungsempfehlungen bis hin zum Direktverkauf (Up-Selling, Cross-Selling) vor Ort. 

Verkürzte Reaktionszeiten

In der heutigen Zeit gibt es eigentlich keinen Grund mehr, nicht erreichbar zu sein (was nicht bedeutet, dass man auch immer verfügbar sein muss). Sowohl Kunden als auch mobil arbeitende Spezialisten und Führungskräfte schätzen es sehr, wenn Reaktionszeiten möglichst kurz gehalten werden. Manchmal kann ein promptes Feedback auf eine Anfrage über Kundenzufriedenheit oder Verkaufsabschlüsse entscheiden. Im direkten Kundenkontakt ist ein „ich rufe zurück, sobald ich im Büro bin und Datenzugriff habe“ heute kaum noch akzeptabel und disqualifiziert ein Unternehmen hinsichtlich digitaler Kompetenz. Kunden wollen schnell und umfassend bedient werden. Das Business-to-go wird zur Normalität. Einfach mal schnell ein Mail beantworten, reicht längst nicht mehr. Es braucht darüber hinaus zusätzlichen Mehrwert in Form von Informationen oder Handlungen. 

Umfassende Auskunftsbereitschaft

Eine permanente, ortsunabhängige Auskunftsbereitschaft ist nur gewährleistet, wenn jederzeit und überall alle wichtigen Daten zur Verfügung stehen. Unterstützt durch ein webbasiertes, mobiles ERP-System können Stammdaten und Bewegungsdaten aus allen Unternehmensbereichen zur Verfügung gestellt werden. Umgekehrt lassen sich alle Vorgänge – zum Beispiel Kundenkontakte, Vereinbarungen, Aufgaben, Leistungen usw. – sofort im System erfassen. Ein Cloud-ERP sorgt für einen transparenten Informationsfluss zwischen Firmenzentrale und mobilen Arbeitskräften. Damit werden die Grundlagen geschaffen, dass alle Daten stets in aktueller Form vorliegen. Redundante oder veraltete Datenstände gehören damit der Vergangenheit an. Sowohl Kunden als auch Mitarbeitende können sich auf aktuelle, zentral gespeicherte Daten verlassen. 

Effizientere Kundenprozesse

Zu den großen Vorteilen eines mobilen ERP-Systems gehört die unmittelbare, unterbrechungsfreie Integration aller Ressourcen und Tätigkeiten in die gesamte Prozesslandschaft. Diese Effizienz sorgt dafür, dass der Kundenkontakt schneller, transparenter und besser wird. Die Reaktionsfähigkeit steigt deutlich und trägt dadurch zur langfristigen Kundenbindung bei. Gleichzeitig sinken die Prozesskosten, was den finanziellen Spielraum weiter erhöht. Missverständnisse aufgrund fehlender oder veralteter Informationen werden deutlich reduziert, was wiederum zu einer Steigerung der Qualität beiträgt. Im Endeffekt profitieren Unternehmen und Kunden also gleichermaßen von einer verbesserten Prozesseffizienz. 

Fazit: Win-Win-Situation dank digitaler Mobilität

Die Frage, wer denn nun am meisten von der Digitalisierung profitiert, ist im Prinzip unsinnig. Sobald es einen Verlierer gibt, macht das Ganze keinen Sinn. Beim Thema digitale Mobilität gibt es nur Gewinner. Sowohl für die Kunden als auch für das Gesamtunternehmen und für jeden einzelnen Mitarbeitenden entstehen hier Vorteile. Die Schlüsseltechnologie dazu liefert die Cloud. Und das Cloud-ERP sorgt für eine lückenlose, zentrale Datenbasis.