Weitere Themen

Let’s get Cloud – so profitiert Ihr Unternehmen

von David Lauchenauer am 06.03.2020

Sie wollen Wirtschaftlichkeit und Fortschritt unter einen Hut bringen? Digitalisierung finden Sie cool, möchten aber kein Vermögen dafür ausgeben? Ihnen geht es in erster Linie um gute Geschäfte, zufriedene Kunden und motivierte Mitarbeitende? Dann herzlich willkommen in der CloudHier erwartet Sie mehr als nur eine fantastische Technologie. Die Cloud ist der Schlüssel zu innovativer Wettbewerbsfähigkeit und digitaler InnovationWelche Vorteile sich damit Ihrem Unternehmen bieten, erfahren Sie in diesem Beitrag. 
 

IT-Infrastruktur per Mausklick 

Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich eine teure IT-Infrastruktur aufbauen und warten musste. Die Digitalisierung prescht derart schnell vor, dass sich eigene Anlagen kaum noch lohnen. Hinzukommt, dass die dafür benötigten Fachkräfte überall Mangelware sind. Die Cloud bietet die Möglichkeit, per Mausklick hochmoderne Systeme und Plattformen zu nutzen. Diese wiederum bilden die Grundlagen für neue Geschäftsmodelle und Arbeitsformen. Unternehmen, welche auf die Cloud setzen, schaffen sich dadurch nicht nur eine zukunftsorientierte, digitale Basis, sondern sichern sich entscheidende Wettbewerbsvorteile. Gleichzeitig profitieren Cloud-Kunden von professionellen Dienstleistungen, leistungsfähigen Systemen im Hintergrund sowie der Sicherheit geschützter Rechenzentren. Auch kleinere Unternehmen sind dadurch in der Lage, moderne Spitzentechnologie für ihre Prozesse einzusetzen. 
 

Weniger Kosten, mehr Nutzen 

Dank der Cloud lassen sich leistungsfähige, professionelle IT-Services wie Software, Rechnerleistung oder Speicherplatz zu attraktiven Konditionen beschaffen. Geringere Kosten bedeuten, dass mehr Geld für andere Investitionen zur Verfügung steht. Transparente Servicegebühren, in der Regel monatliche Abonnements, vereinfachen das Budgetieren. Gleichzeitig schützt der klar definierte Leistungsumfang vor kostspieligen Überraschungen wie Update- oder WartungsgebührenTrotz geringerer Kosten bieteCloud-Angebote ein Plus an funktionalen Möglichkeiten. Für Unternehmen heißt das nicht nur mehr Nutzen für weniger Geld, sondern auch mehr Möglichkeiten, um die Wettbewerbsfähigkeit auszubauen. 
 

Unterstützung mobiler Arbeitsformen 

Egal, ob Sie mit einem stationären Desktop-Computer arbeiten oder mobile Geräte wie Smartphones, Tablets oder Notebooks einsetzen, Cloud-Services sind unabhängig von den jeweiligen Devices verwendbar. Da lediglich ein Browser sowie ein Internetzugang benötigt wird, lassen sich die Dienste aus der Rechnerwolke auch in einem Internet-Café oder auf einem Hotel-PC nutzen. Für dezentrale Arbeitsplätze wie Homeoffices oder Co-Working-Spaces, aber auch für Flexworker und Desk-Sharing bietet die Cloud ideale Voraussetzungen, um jederzeit auf alle relevanten Daten zugreifen zu können. Von der mobilen Unterstützung profitieren aber auch die innerbetrieblichen Prozesse in der Produktion oder Logistik. Mobile Geräte für die Datenerfassung und -anzeige vereinfachen Arbeitsabläufe bei der Kommissionierung, bei der Rückmeldung von Gutmengen oder Arbeitszeiten und vielem mehr. 
 

Basis für skalierbare Geschäftsmodelle 

Agilität und Skalierbarkeit sind zusammen mit einem hohen digitalen Reifegrad die zentralen Erfolgsfaktoren, wenn es darum geht, sich als Unternehmen auch in Zukunft zu behaupten. Die Anpassung bestehender Geschäftsmodelle an neue Rahmenbedingungen geschieht in immer kürzeren Kadenzen. Mit dieser Dynamik muss die IT als „digital backbone“ jederzeit Schritt halten könnensind doch die meisten Geschäftsprozesse direkt oder indirekt auf einen durchgängigen Datenfluss angewiesen. Die Cloud ermöglicht es, die entsprechenden Grundlagen auch kurzfristig an die aktuellen Anforderungen anzupassen. So lässt sich beispielsweise die Anzahl User bei einem Cloud-ERP jederzeit ohne Aufwand veränderndie Software ohne Installation an neuen Standorten zur Verfügung stellen oder mobile Verkaufsstellen wie etwa einen Messestand oder einen Pop-up-Store mit entsprechender Funktionalität ausrüsten. 
 

Rückenwind für Innovationskultur 

Der digitale Wandel führt zu einer starken Veränderung des Kundenverhaltens und der entsprechenden Angebote. Die strategische Nutzung moderner Technologien wiederum erlaubt es, neue Ideen und Konzepte zu verwirklichen. Dadurch lassen sich neue Märkte erobernKunden einen noch besseren Service bieten oder Prozesse optimieren und automatisieren. Agile, mobile Webservices aus der Cloud spielen dabei eine zentrale Rolle. Deren Vielfalt an Möglichkeiten stellt den digitalen Werkzeugkasten dar, mit welchem sich auf kreative Weise neue Geschäftsmodelle entwickeln lassen. InnovationDigitalisierung und Business verbinden sich dank der Cloud zu einer zukunftsorientierteEinheit.  
 

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory Software aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

21.04.2020
17.04.2020
14.04.2020
10.04.2020
07.04.2020