Presse
Weitere Themen

Wie sehe ich auf einen Blick, ob mein Kunde meine Rechnung bezahlen kann?

von Dr. Robert Meyer am 07.04.2015

Ich freue mich immer, wenn wir einen neuen Kunden gewonnen haben und die Rechnung für seine Bestellung rausgeht. Noch mehr freue ich mich, wenn das Geld bei uns eingeht. In Zeiten von nachlassender Zahlungsmoral und schwindender Kaufkraft kann zwischen Rechnungsstellung und Zahlungseingang durchaus ein Unterschied bestehen.

Wie erkenne ich drohende Zahlungsausfälle? Was tue ich, wenn ich einen drohenden Zahlungsausfall erkannt habe?

Man kann diese beiden Fragestellungen natürlich outsourcen. Creditreform, Dun& Bradstreet oder Bürgel übernehmen das gerne. Eine Bonitätsabfrage kostet dann zwischen EUR 10-75. Bei Creditreform werden dann 16 Einzelinformationen bewertet und die Kreditwürdigkeit zu einer Gesamtnote zusammengefasst. Im Preis inklusive ist dann die Angabe der statistischen Wahrscheinlichkeit, mit der der Angefragte seine Zahlung nicht leisten wird. Entscheiden muss man dann selber, ob man das Risiko eingeht oder nicht.

Ich schaue mir auf jeden Fall auch immer die Information an, die im Internet kostenlos zur Verfügung steht. Im Unternehmensregister (www.unternehmensregister.de) oder Bundesanzeiger (www.bundesanzeiger.de) kann man kostenlos die zuletzt veröffentlichen Jahresabschlüsse eines aktuellen oder potentiellen Kunden ansehen. Firmen, die nichts zu verbergen haben, veröffentlichen den Jahresabschluss meist 6 Monate nach Ende des Geschäftsjahres. Ist der letzte veröffentlichte Jahresabschluss schon deutlich älter, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie auf Ihr Geld warten müssen. Ein weiteres Alarmsignal ist natürlich, wenn die Summe aus Kassenbestand und Bankguthaben am Jahresende deutlich unterhalb eines Monatsumsatzes liegt. Das ist dann schon häufig ein Hinweis darauf, dass die Liquidität des Unternehmens nicht zur fristgerechten Deckung seiner Verbindlichkeiten ausreichen könnte. Aufpassen sollte man auch, wenn die Forderungen des Unternehmens ungewöhnlich hoch sind oder stark ansteigen. Das in dann oft ein Hinweis darauf, dass es Streitigkeiten um die Qualität der ausgelieferten Produkte/ Leistungen geben könnte, die zu Zahlungsausfällen beim Kunden führen könnten. Zahlen die Kunden des Kunden nicht, ist der eigene Zahlungseingang in Folge auch in Gefahr.

Am meisten stellen sich bei mir die Nackenhaare auf, wenn bei überfälligen Rechnungen der Kunde über längere Zeit nicht mehr telefonisch zu erreichen ist. Ich empfehle dann, sofort Maßnahmen einzuleiten, das Risiko wenigstens nicht mehr zu erhöhen.

Was kann man dann sonst noch tun? Konsequent nichts Neues mehr liefern. Konsequent anrufen und nachfragen. Zahlungsplan schriftlich vereinbaren mit möglichst hoher Verzinsung. Mit Insolvenzantrag beim Kunden drohen. Und wenn das alles nichts hilft einen Anwalt oder Inkasso-Dienstleister einschalten. Sollte das dann nicht wirken, dann ist es meistens schon zu spät. Im Falle eines Gerichtsprozesses oder eines Insolvenzverfahrens bekommt man häufig nicht mal mehr seine Inkasso- und Rechtsanwaltskosten erstattet. Es ist also extrem wichtig, rechtzeitig drohende Zahlungsausfälle zu erkennen und dann schnell und konsequent zu reagieren.

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory Software aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2021. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

21.01.2022
11.05.2021
06.05.2021
04.05.2021
27.04.2021