Presse
Weitere Themen

ERP im Einsatz (1): Warum Servicetechniker ihr Cloud-ERP lieben

von David Lauchenauer am 08.06.2021

 
 Servicetechniker stehen an vorderster Front des Unternehmens. Sie erbringen Leistungen unter erschwerten Bedingungen: Dauerbeobachtung des Kunden, unvorhergesehen Schwierigkeiten und extremen Zeitdruck. Hier die Nerven zu behalten, verlangt gute Nerven, viel Erfahrung, Flexibilität und eine Unternehmenssoftware, welche immer und überall zur Hand ist. Damit sind alle Reparaturaufträge, Ersatzteile, Gerätedaten und Serviceverträge immer abrufbereitGute Gründe also, warum man im Kundenservice und Außendienst ein Cloud-ERP nicht missen möchten.  
 
Morgens ist die Welt noch in Ordnung 
Der Wecker klingelt, der Tag beginnt. Servicetechniker Sven hat heute einiges zu tun. Doch zuerst genießt er in Ruhe sein Frühstück. Seitdem er über ein Tablet für seine Tätigkeit im Außendienst verfügt, mit dem er auf das Cloud-ERP seines Unternehmens zugreifen kann, geht er seine Arbeit viel entspannter an als früher. Damals musste er sich durch Auftragspapiere wühlen, was ihn schon bei der Einsatzplanung am Vorabend ziemlich stresste. Heute liefert ihm das ultraleichte Tablet sämtliche Informationen und unterstützt ihn vor Ort bei den Kunden mit allen Daten und Funktionen eines kompletten ERP-Systems. 
 
Reparaturaufträge checken und los geht’s 
Bei einer Tasse Kaffee überprüft Sven nochmals die anstehenden Reparaturaufträge. Aus Erfahrung weiß er, dass sich im Laufe des Tages noch einiges ändern kann. Unverhofft kommt oft, lautet sein Lieblingsspruch. Was ihn konkret bei den Kunden erwartet, gleicht manchmal einer Wundertüte. Kundenservice bedeutet, stets eine Lösung parat zu haben und auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. In seinem Cloud-ERP findet er sämtliche Angaben zum Auftrag, die Gerätedaten inklusive Historie sowie allfällige ServiceverträgeWichtig für Sven ist die Anzeige der Ersatzteilbestände in seinem Fahrzeug. Denn stets genügend Teile dabei zu haben, erspart im Kundenservice viel Zeit und Ärger. 
 
Alles klar, lieber Kunde, ich weiß Bescheid 
Dank der integrierten Kartenfunktion im Cloud-ERP kann Sven den ersten Kunden ohne Umwege ansteuern. Nebst der Adresse stehen im System zahlreiche weitere Informationen zur Verfügung. Wann die letzte Wartung erfolgt ist, was an der Anlage bisher ersetzt wurde, die Beanstandung des Kunden von vergangenem Jahr und natürlich der aktuelle Reparaturauftrag – alles klar, lieber Kunde. Dieser ist froh, dass man im Außendienst so gut Bescheid weiß. Das erspart ihm langes Erklären. Sven sieht im Cloud-ERP, dass die Gerätegarantie bereits abgelaufen ist, aber erst kürzlich ein Servicevertrag abgeschlossen wurde. Somit können die Leistungen schon bei der Erfassung richtig zugeordnet werden. Das erspart dem Kunden und später dem Innendienst mühsames Nachfragen und Abklären. 
 
Null Stress mit Überraschungsmomenten 
Als sich Sven an die Arbeit macht, stellt er fest, dass die Störung nicht nur das vom Kunden gemeldete Problem betrifft, sondern auch die Zusatzkomponente des Geräts. Unverhofft kommt eben oft, denkt Sven. Aus der Bahn wirft ihn diese Überraschung aber nicht. Im Außendienst muss man auf alles gefasst sein und flexibel bleiben. Ein Blick auf sein Tablet genügt. In der integrierten Wissensdatenbank findet er die technischen Gerätedaten und die für die Reparatur benötigten Ersatzteile. Er prüft den Bestand in seinem Fahrzeug, bevor er die vier Stockwerke runter- und wieder hochläuft. Ja, Artikel vorhanden, Werkzeug auch. Reparaturauftrag kann erledigt werden. 
 
Tschüss, ich habe da noch was für Sie 
Bevor sich Sven vom Kunden verabschiedet, erfasst er seine Arbeitszeit und den Materialverbrauch. Der Kunde kann die rapportierten Leistungen sofort kontrollieren und zur Fakturierung freigeben. Einen großartigen Kundenservice bietet euer Unternehmenlobt er Sven. Bevor sich dieser wieder auf den Weg macht, hat er noch einen Tipp für den Kunden. Inzwischen gibt es ein Nachfolgemodell zu einem anderen Gerät, welches der Kunde im Einsatz hat. Bessere Leistung, weniger Verbrauch und 2 Jahre Vollgarantie. Aktuell gibt es ein Einführungsangebot dieses Modells. Der Kunde ist froh um diesen Hinweis und bestellt umgehend – natürlich inklusive Lieferung und Inbetriebnahme durch Sven. 
 
 
 

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory Software aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2021. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

21.01.2022
17.06.2021
15.06.2021
10.06.2021
08.06.2021