Weitere Themen

Durchgängige ERP-Prozesse als Erfolgsfaktor im E-Commerce

von David Lauchenauer am 10.09.2019

Der Weg vom Anbieter zum Abnehmer ist kurz im elektronischen Handel. Richtig effizient wird diese Verbindung aber erst mittels durchgängiger Geschäftsprozesse und zentraler DatenDiese Rolle übernehmen integrierte ERP-Systeme. Sie vereinfachen den Datenaustausch und sorgen für einen transparenten Informationsfluss. Doch es gibt noch mehr Vorteile, welche sie zu unverzichtbaren Grundlagen für erfolgreichen E-Commerce machen. 

 
Bewältigung komplexer Anforderungen 
So einfach, wie Online-Shopping ist, so komplex sind mitunter die damit verbundenen Prozesse im Hintergrund. Oft ergänzen Webshops bestehende, stationäre Verkaufsflächen zu Omnichannel-KonzeptenKunden werden verschiedene Versand- oder Abholmöglichkeiten geboten. Vielfach setzt sich das E-Shop-Sortiment auch aus Produkten verschiedener Lieferanten zusammen, welche Bestellungen z.T. direkt ausliefern (Streckengeschäft). Bezahlsysteme, Retouren, Kundenservice, Zahlungen und vieles mehr tragen weiter dazu bei, dass die Anforderungen steigen. Den Überblick im E-Commerce zu behalten, ist alles andere als einfach.  
 
Webshop nur die Spitze des Eisbergs 
SchaufensterVerkaufsregal, Kundendienst, Warenkorb und Kasse – der E-Shop ist das Herzstück des E-Commerce und vereint in sich alle Merkmale eines umfassenden Ladengeschäfts. Es versteht sich, dass hier alles auf den Kunden ausgerichtet ist. Das Einkaufen muss so einfach und erlebnisreich sein, wie nur möglich. Informationen, Preise und Bilder müssen aktuell und vollständig sein. Doch das geschieht nicht von allein. Es braucht automatisierte Workflows, welche Daten aktualisieren und mit den benötigten Angaben ergänzen. Gleichzeitig müssen aber auch die im Webshop generierten Daten in die nachgelagerten Prozesse, z.B. Logistik und Buchhaltung, einfließen. Doch das allein reicht noch nicht, denn der Webshop ist nur die Spitze des digitalen Eisbergs im Handel. 
 
Koordination verschiedener Bereiche 
Für die Erfüllung der Prozessanforderungen im E-Commerce braucht es die koordinierte Zusammenarbeit verschiedener Bereiche. Ein integriertes ERP stellt für alle Anwender ein einheitliches, zentrales System mit einem umfassenden Funktionsumfang zur Verfügung. Dieses kann eingesetzt werden für: 
 
- Produktdaten 
Zu den Produktdaten, welche sich im ERP verwalten lassen, gehören nicht nur Artikelnummern, Bezeichnungen, Preise, Warengruppen usw., auch Zusatztexte, Bilder oder ergänzende Dokumente. Das Einlesen von ganzen E-Katalogen, die Mutation von Preisen und mehr kann ohne Zusatzsoftware oder Schnittstellen direkt über das ERP erfolgen. 
 
Kundendaten  
Das Hinterlegen eigener Daten in einem Portal oder Konto erlaubt es den Kunden, ihre Einkäufe schneller abzuwickeln oder sich Informationen über Bestellungen zu beschaffen. Ebenfalls können mittels ERP-System kundenindividuelle Konditionen oder Preislisten hinterlegt werden. 
 
Beschaffung 
Längst nicht alle Produkte im Webshop liegen vorrätig am Lager. Oftmals müssen diese bei Lieferanten oder Partner bestellt werden. Solche Einkaufsbestellungen lassen sich übersichtlich im ERP verwalten. Trifft ein entsprechender Online-Auftrag ein, kann dieser als Auslöser für die Beschaffung genutzt werden. 
 
Logistik 
Vom Zusammenstellen der Kundenaufträge über das Ausdrucken von Versandadressen bis zum Speditionsauftrag ist das ERP die ideale Ergänzung für Logistik und E-Commerce. Gleichzeitig können Lagerbestände verwaltet werden. Wareneingänge oder -ausgänge sind sofort bestandswirksam und können wiederum als Information im Webshop angezeigt werden. 
 
Kundenservice 
Rufen Kunden an und erkundigen sich nach einer überfälligen Lieferung, reklamieren ein beschädigtes Produkt oder möchten Waren zurücksenden, muss der Kundenservice jederzeit die entsprechenden Informationen zur Verfügung haben. Mit einem integrierten ERP-System erhöht sich die Auskunftsbereitschaft und damit die Qualität bei der Kundenbetreuung. 
 
Finanzen/Controlling 
Jederzeit über die aktuelle Finanzlage Bescheid zu wissen, ist eine wichtige ManagementaufgabeWerden E-Commerce und stationäre Geschäftsbereiche getrennt geführt, erschweren die dadurch verursachten unterschiedliche Datenstände eine umfassende Lagebeurteilung. 
 
Administration 
Die Verwaltung von Kunden- und Lieferantendaten, Dokumentenmanagement, das Drucken von einheitlichen Belegen und Formulare usw. sind administrative Aufgaben, welche mit einem einzigen, zentralen System deutlich leichter fallen als mit verschiedenen Anwendungen.  
 
Durchgängiger Datenfluss als Erfolgsfaktor 
Der wichtigste Vorteil eines integriertes ERP-Systems ist, dass alle Benutzer nicht nur mit der gleichen Software arbeiten, sondern auch eine einzige Datenquelle gemeinsam nutzen können. Damit spart man nicht nur viel Zeit bei der Erfassung und Verwaltung von Daten, es erhöhen sich auch Transparenz und Qualität sämtlicher Prozesse im E-CommerceDie Gefahr redundanter oder widersprüchlicher Informationen wird vermiedenDas ERP sorgt für einen durchgängigen Datenfluss und gewährleistet, dass überall stets mit den gleichen, aktuellen Daten gearbeitet werden kann. 

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory Software aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentar verfassen

Name:

E-Mail:

Kommentar: Bild-Link*:

*Möchten Sie, dass ein individuelles Bild neben Ihrem Kommentar angezeigt wird, dann tragen Sie bitte den Link zu dem Bild in das Feld "Bild-Link" ein. Idealerweise hat das Bild eine Abmessung von 50x50 Pixeln.

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

18.10.2019
15.10.2019
11.10.2019
08.10.2019
04.10.2019