Weitere Themen

Management by ERP

von David Lauchenauer am 26.04.2019

ERP-Systeme bilden in vielen Unternehmen das digitale Rückgrat von Geschäftsprozessen. Das bloße Vorhandensein einer solchen Lösung sagt aber noch nichts über deren Nutzung aus. Tatsache ist, dass die Software häufig nur als bessere „Schreibmaschine“ dient. Das effektive Potenzial wird kaum ausgeschöpft. Schade, denn die Software kann mehr als nur Ressourcen planen und verwalten. Lassen Sie sich vom ERP als Management-Tool erster Güte inspirieren! 
 
Alles im Griff, alles unter Kontrolle 
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Auch im Unternehmen bewährt sich dieser Leitsatz. Nicht, weil damit Misstrauen zum Ausdruck kommen soll, sondern um die Sicherheit eines Vier-Augen-Prinzips zu gewährleisten. Schnell entstehen in der operativen Hektik Fehler, welche sich dann im dümmsten Moment bemerkbar machen. Damit Führungskräfte ihrer Aufsichtspflicht nachkommen können, brauchen sie Zugang zu aktuellen Daten in allen Unternehmensbereichen. Beim Thema Digitalisierung ist Leadership gefragt. Ein integriertes ERP-System bietet die Möglichkeit, sich jederzeit und einfach einen Überblick über die aktuelle Situation zu verschaffen. 
 
Mit Daten zu neuen Höhenflügen 
Kreatives, visionäres Denken ist eine Kardinaltugend auf Kaderstufe. Um Ideen zu entwickeln und innovative Geschäftsmodelle zu formen braucht es Daten als digitalen Rohstoff. Zu den Vorteilen eines ERP-Systems gehört nicht nur, dass Daten reichlich sprudeln, sondern diese auch aus verschiedenen Fachabteilungen stammen. Vom Vertrieb über die Logistik bis zur Beschaffung und darüber hinaus, stehen zusammenhängende Informationen zur Verfügung. Auf dieser faktenbasierten Grundlage können rationale Entscheidungen gefällt werden. Gleichzeitig lassen sich die Auswirkungen von Veränderungen transparent nachvollziehen. Höhenflüge lassen sich ohne Angst vor einem Blindflug kontrolliert starten und durchführen. 
 
Optimierung innerbetrieblicher Prozesse 
Dank den Informationen aus dem ERP kann die Qualität und Effizienz von Prozessen sehr genau beurteilt werden. Aus der benötigten Durchlaufzeit eines Auftrags gemessen an der produzierten Menge lässt sich beispielsweise Optimierungspotenzial erkennen. Retouren oder Ausschuss können reduziert werden, sofern man die Ursachen kennt. Aber auch gesamte Wertschöpfungsketten, wie etwa im E-Commercekönnen mit Hilfe des ERP besser geplant und gesteuert werden. Auf Managementstufe können gezielte Maßnahmen eingeleitet werden, um Unternehmensprozesse noch besser zu machenMit den Fachabteilungen lassen sich objektive Diskussionen aufgrund konkreter Daten führen, was wesentlich zu einem konstruktiven, innerbetrieblichen Gesprächsklima beiträgt. 
 
Bessere Verhandlungsbasis mit Partnern 
Wer mit Fakten statt Vermutungen in Verhandlungen geht, hat deutlich bessere Karten. Egal, ob es darum geht, günstige Konditionen bei Lieferanten auszuhandeln oder Kunden von einem tollen Angebot zu überzeugen. Die Informationen aus dem ERP stärken die Verhandlungsbasis, sei es durch transparente Kostenstrukturen von Handelsartikeln oder mit geplanten Lagerbewegungen und disponierten Beständen. Besonders interessant ist es dabei, Zusammenhänge in der Supply Chain zu erkennen und mögliches Potenzial auszuloten. So können saisonale Schwankungen, regionale Besonderheiten oder sortimentsbezogene Abweichungen in Verhandlungen berücksichtigt werden. Auslastungsprobleme betrieblicher Ressourcen können möglicherweise durch Zusatzgeschäfte oder durch eine Kapazitätserweiterung gemildert werden. 
 
Kompetentes Führen mit Kennzahlen  
Jede Managementaufgabe – unabhängig von der Führungsstufe – bringt Verantwortung mit sich. Wer sich gegenüber Mitarbeitenden, Kunden, Aktionären usw. rechtfertigen muss, braucht ein Cockpit, welches den Weg weist, Signale aussendet und jederzeit Korrekturen ermöglicht. Das ERP-System liefert aktuelle Daten, aus welchen sich die benötigten Kennzahlen generieren lassen. Liquidität, Sales Funnel, Liefertreue oder Lagerbestände sind nur einige davon. Aus der Verbindung verschiedener Datenquellen können laufend Erkenntnisse gewonnen werden, welche die Führung deutlich erleichtern. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass hier in vielen Unternehmen noch Nachholbedarf besteht bzw. die digitalen Möglichkeiten zu wenig genutzt werden. 
 
Mobil unterwegs dank der Cloud 
Das ERP mit all seinen Daten ist auch auf Reisen ein treuer Begleiter. Dank der Cloud reißt die Verbindung zum Unternehmen nicht ab. Führungskräfte bleiben vor bösen Überraschungen aufgrund von Informationslücken verschont. Gleichzeitig kann Reise- oder Wartezeit produktiv genutzt werden. Vor Ort bei Kunden, Lieferanten oder Partnern stehen alle relevanten Daten zur Verfügung. Dank „Business-to-go zeigen Manager nicht nur Marktpräsenz, sondern können Prozesse auch von unterwegs steuern und notfalls korrigieren. Management by ERP beruht auf einer umfassenden Informationsbasis und der Fähigkeit, jederzeit alles unter Kontrolle zu haben.

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory Software aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentar verfassen

Name:

E-Mail:

Kommentar: Bild-Link*:

*Möchten Sie, dass ein individuelles Bild neben Ihrem Kommentar angezeigt wird, dann tragen Sie bitte den Link zu dem Bild in das Feld "Bild-Link" ein. Idealerweise hat das Bild eine Abmessung von 50x50 Pixeln.

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

06.09.2019
03.09.2019
30.08.2019
27.08.2019
23.08.2019