Weitere Themen

Digitale Mobilität im Dienst der Kunden

von David Lauchenauer am 05.04.2019

Kundennähe ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Doch was tun, wenn der Kunde partout nicht zu einem kommen will? Dann geht der Prophet bzw. der Anbieter eben zum Kunden. Dank digitaler Mobilität nimmt er sein Unternehmen gleich mit. So stehen alle relevanten Daten dort zur Verfügung, wo sie gebraucht werden. Welcher Nutzen sich damit für Sie und Ihre Kunden erschließt, verrät dieser Beitrag. 
 

Kompetente Kundenberatung

Auch die besten Vertriebsmitarbeiter werden kaum reüssieren, wenn es ihnen an aktuellen, vollständigen Informationen mangelt. Eine kompetente Beratung beim Kunden vor Ort erfordert den Zugriff auf alle relevanten Unternehmensdaten. Nur so kann der Außendienst auf Kundenbedürfnisse eingehen, laufende Bestellungen prüfen, allfällige Lagerbestände abfragen und Auskünfte über Produkte, Verwendung und Alternativen geben. Die Kompetenz wird an der Zuverlässigkeit der Aussagen gemessen. Ein Cloud-ERP stellt die benötigten Daten jederzeit und überall zur Verfügung, so dass man näher beim Kunden ist. Dadurch entsteht eine transparente Informationsgrundlage, welche für Angebotsverhandlungen, Warenpräsentationen, Konfliktlösungen und Kundenbindung unverzichtbar ist. 
 

Technische Dienstleistungen

Von der Produktberatung über die Projektplanung bis zur Installation, Inbetriebnahme, Servicewartung und Störungsbehebung geht ohne digitale Mobilität heute fast gar nichts mehr. Dicke Handbücher und Mappen mit Kundendossiers herumschleppen, ist allein schon aus Imagegründen keine wirkliche Alternative. Einmal beim Kunden, muss der technische Außendienst sein Können unter Beweis stellen. Ausgerüstet mit einem Notebook oder Tablet sowie einem Cloud-ERP, hat er alles dabei, was es an Informationen braucht, wie zum Beispiel eine Übersicht über vorhandene Geräte, Produktinformationen und -dokumentationen, Kundendaten/-historie inklusive bisherige Aufträge, Vorfälle, Konditionen usw. Zu den technischen Dienstleistungen gehören immer mehr auch eine kompetente Fachberatung und konkrete Produkt- oder Handlungsempfehlungen bis hin zum Direktverkauf (Up-Selling, Cross-Selling) vor Ort. 
 

Verkürzte Reaktionszeiten

In der heutigen Zeit gibt es eigentlich keinen Grund mehr, nicht erreichbar zu sein (was nicht bedeutet, dass man auch immer verfügbar sein muss). Sowohl Kunden als auch mobil arbeitende Spezialisten und Führungskräfte schätzen es sehr, wenn Reaktionszeiten möglichst kurz gehalten werden. Manchmal kann ein promptes Feedback auf eine Anfrage über Kundenzufriedenheit oder Verkaufsabschlüsse entscheiden. Im direkten Kundenkontakt ist ein „ich rufe zurück, sobald ich im Büro bin und Datenzugriff habe“ heute kaum noch akzeptabel und disqualifiziert ein Unternehmen hinsichtlich digitaler Kompetenz. Kunden wollen schnell und umfassend bedient werden. Das Business-to-go wird zur Normalität. Einfach mal schnell ein Mail beantworten, reicht längst nicht mehr. Es braucht darüber hinaus zusätzlichen Mehrwert in Form von Informationen oder Handlungen. 
 

Umfassende Auskunftsbereitschaft

Eine permanente, ortsunabhängige Auskunftsbereitschaft ist nur gewährleistet, wenn jederzeit und überall alle wichtigen Daten zur Verfügung stehen. Unterstützt durch ein webbasiertes, mobiles ERP-System können Stammdaten und Bewegungsdaten aus allen Unternehmensbereichen zur Verfügung gestellt werden. Umgekehrt lassen sich alle Vorgänge – zum Beispiel Kundenkontakte, Vereinbarungen, Aufgaben, Leistungen usw. – sofort im System erfassen. Ein Cloud-ERP sorgt für einen transparenten Informationsfluss zwischen Firmenzentrale und mobilen Arbeitskräften. Damit werden die Grundlagen geschaffen, dass alle Daten stets in aktueller Form vorliegen. Redundante oder veraltete Datenstände gehören damit der Vergangenheit an. Sowohl Kunden als auch Mitarbeitende können sich auf aktuelle, zentral gespeicherte Daten verlassen
 

Effizientere Kundenprozesse

Zu den großen Vorteilen eines mobilen ERP-Systems gehört die unmittelbare, unterbrechungsfreie Integration aller Ressourcen und Tätigkeiten in die gesamte Prozesslandschaft. Diese Effizienz sorgt dafür, dass der Kundenkontakt schneller, transparenter und besser wird. Die Reaktionsfähigkeit steigt deutlich und trägt dadurch zur langfristigen Kundenbindung bei. Gleichzeitig sinken die Prozesskosten, was den finanziellen Spielraum weiter erhöht. Missverständnisse aufgrund fehlender oder veralteter Informationen werden deutlich reduziert, was wiederum zu einer Steigerung der Qualität beiträgt. Im Endeffekt profitieren Unternehmen und Kunden also gleichermaßen von einer verbesserten Prozesseffizienz. 
 

Fazit: Win-Win-Situation dank digitaler Mobilität

Die Frage, wer denn nun am meisten von der Digitalisierung profitiert, ist im Prinzip unsinnig. Sobald es einen Verlierer gibt, macht das Ganze keinen Sinn. Beim Thema digitale Mobilität gibt es nur Gewinner. Sowohl für die Kunden als auch für das Gesamtunternehmen und für jeden einzelnen Mitarbeitenden entstehen hier Vorteile. Die Schlüsseltechnologie dazu liefert die Cloud. Und das Cloud-ERP sorgt für eine lückenlose, zentrale Datenbasis. 
 

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory Software aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentar verfassen

Name:

E-Mail:

Kommentar: Bild-Link*:

*Möchten Sie, dass ein individuelles Bild neben Ihrem Kommentar angezeigt wird, dann tragen Sie bitte den Link zu dem Bild in das Feld "Bild-Link" ein. Idealerweise hat das Bild eine Abmessung von 50x50 Pixeln.

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

21.05.2019
17.05.2019
14.05.2019
10.05.2019
07.05.2019