Weitere Themen

25 digitale Impulse für den Handel

von David Lauchenauer am 02.07.2019

Oft sind es die kleinen Dinge, welche Unternehmen digital voranbringen. Gerade für Handelsunternehmen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich Schritt für Schritt auf die Digitalisierung einzulassen. Wo sich der digitale Hebel ansetzen lässt, zeigen die folgenden Denkanstöße. Lassen Sie sich inspirieren! 
 
Marketing 
 
1. Customer Journey
Von der ersten Wahrnehmung über den Kauf bis zur Kundenbindung seien an dieser Stelle nur einige digitale Optionen genannt: Newsletter, mobile Gewinnspiele (Quiz stehen hoch im Kurs), Treueprämien usw. Mit den Daten füttern Sie das ERP-/CRM-System. 
 
2. Analyse
Gezielte Auswertungen führen zu neuen Erkenntnissen und vereinfachen Entscheidungen. Doch finden Sie zuerst den Business Case, bevor Sie die Datensammelwut wecken. 
 
3. Kampagnen
Warum nicht eine crossmediale, mehrstufige Zielgruppen-Kampagne durchführen? Dank Workflow-Funktionen des ERP sparen Sie dabei eine Menge Bearbeitungszeit. 
 
4. Datenpflege
Wer das Potenzial digitaler Informationen nutzen will, braucht eine zentrale DatenbasisPacken Sie die Datenpflege an, es lohnt sich.  
 
Service 
 
5. Support
Hilfe, der Rasenmäher springt nicht an und das Notebook stürzt dauernd ab! Bieten Sie Ihren Kunden den richtigen Support mit individuellen Daten aus Ihrer Servicelösung. 
 
6. Zusatzleistungen
Das Geschäft mit optionalen Zusatzleistungen ist gewinnbringend – vorausgesetzt, die dafür notwendigen Prozesse werden effizient und durchgängig abgewickelt. 
 
7. Kundenservice
Fast jedes Gerät braucht Wartung, um die Lebensdauer zu gewährleisten. Eine geeignete Service-Anwendung liefert die nötigen Daten dazu. 
 
8. Installierte Basis
Wissen, wer was wann gekauft hat, ist die Grundlage für effiziente Serviceprozesse und weitere (lukrative) Dienstleistungen. 
 
 
Vertrieb 
 
9. Mobiler Verkauf
Popup-Stores in Einkaufszonen, Bahnhöfen oder während Events generieren auch unterwegs Einnahmen und steigern den Bekanntheitsgrad. Das Cloud-ERP unterstützt als mobile Unternehmenslösung. 
 
10. Kundenbeziehungen
Persönlicher Kontakt vereinfacht das Verkaufen. Besuchen Sie Ihre Kunden und nehmen Sie alle relevanten Unternehmensdaten in der Cloud gleich mit. 
 
11. Sales-Funnel
Mit einer gezielten Vertriebsplanung können Sie Ihre Ressourcen effektiver einsetzen. Geben Sie messbare, realistische Ziele vor und verfolgen Sie laufend den Fortschritt. 
 
12. Up-/Cross-Selling
Empfehlen Sie Ihren Kunden passende Produkte zu den bereits erworbenen Angeboten und machen Sie mehr UmsatzDie Grundlagen liefern die entsprechenden Datenverbindung des ERP-Systems. 
 
Beschaffung 
 
13. B2B-Plattformen
Falls Sie E-Commerce in Ihr bestehendes (ERP-)System integrieren können, sparen Sie Zeit und vermeiden Fehler bei Bestellungen. 
 
14. E-Katalog
Wenn Ihre Lieferanten über elektronische Kataloge und Preislisten verfügen, können sie die Angaben direkt in Ihr System einlesen bzw. updaten. 
 
15. Prozessintegration
Mit einem integrierten Datenfluss sorgen Sie dafür, dass der Nachschub jederzeit sichergestellt ist. So vermeiden Sie Engpässe (und verärgerte Kunden). 
 
16. Bestandsmanagement
Ladenhüter binden KapitalSchnelldreher erfordern ausreichend Bestände. Setzen Sie Warngrenzen im System oder lassen Sie automatisch nachbestellen. 
 
Online 
 
17. E-Shop & ERP
Ein Webshop ist heute unverzichtbar. Noch besser ist es, wenn eine direkte Verbindung (Integration) zum Warenwirtschaftssystem besteht. 
 
18. Kundenzentrierung
Individuelle Kundenbetreuung geht auch online! Mit Funktionen wie Kundenprofil, bisherige Bestellungen usw. Dazu nutzen Sie am besten die Daten Ihres Webshops oder ERP-Systems. 
 
19. Produktvorschläge
Kunden, welche sich für dieses Trainingsgerät entschieden haben, kauften auch… Mit Produktvorschlägen erleichtern Sie den Kunden die Entscheidung und fördern den Umsatz. 
 
20. Social Media
Das Teilen von Erlebnissen und Erfolgen im Freundeskreis ist ein uraltes menschliches Bedürfnis. Die Lagerfeuer von heute heißen Facebook, LinkedIN oder XING. Wo die „heißen“ Namen gehandelt werden, dürfen Sie nicht fehlen. 
 
Logistik 
 
21. Lagerbestände
Volle Kontrolle über die Lagerbestände erhalten Sie nur, wenn Sie die digitalen Möglichkeiten Ihres ERP-Systems nutzen. ABC-Analyse, Sicherheitsbestände, Wiederbeschaffungszeiten… nichts ist unmöglich. 
 
22. Dropshipping
Sie müssen nicht alles bei sich an Lager haben. Was die Industrie schon längst als „verlängerte Werkbank“ nutzt, können Sie im Rahmen einer digitalen Kooperation mit Ihren Lieferanten auch. 
 
23. Tracking
Kunden wollen wissen, wann ihre Bestellung eintrifft.  Mittels Tracking-Integration des Transportunternehmens und den entsprechenden Auftragsdaten lässt sich E-Commerce problemlos bewerkstelligen. 
 
24. Retouren
Leider geht es auch heute nicht ohne Retouren. Um weiteren Ärger zu vermeiden, sollte das Retourenmanagement (mit digitaler Unterstützung) möglichst einfach funktionieren. 
 
25. Kommissionierung
Es gibt verschiedene Optionen, um Bereitstellungsprozesse zu vereinfachen. Mobile Kommissionierung mittels Cloud-ERP ist eine Möglichkeit davon.
 

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory Software aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentar verfassen

Name:

E-Mail:

Kommentar: Bild-Link*:

*Möchten Sie, dass ein individuelles Bild neben Ihrem Kommentar angezeigt wird, dann tragen Sie bitte den Link zu dem Bild in das Feld "Bild-Link" ein. Idealerweise hat das Bild eine Abmessung von 50x50 Pixeln.

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

06.09.2019
03.09.2019
30.08.2019
27.08.2019
23.08.2019