myfactory Online-Hilfe

Inhalt

Positionsdetails



Sie haben die Möglichkeit, die Details der betreffenden Belegposition einzusehen und ggf. zu ändern. Die angezeigten Daten kommen aus den bereits zuvor angelegten Stammdaten. Dazu gehören neben der Positionsnummer, Artikelnummer, der Bezeichnung / Zusatz, der Referenznummer, Bildauswahl, Preis- und Rabattangaben, Lagerort etc. auch die Daten zur Datenübergabe in Ihre Finanzbuchhaltung.

Positionsdetails 0


Gleichzeitig können Sie zusätzliche Kennzeichen eingeben, die Sie unter „Stammdaten / Grundlagen / Allgemein“ definiert haben.

Besondere Hinweise zu einigen Feldern


Referenznummer

Dieses Feld (Textfeld) wird aus den Artikelkundenstammdaten herangezogen, kann aber für diesen Beleg geändert werden.

Bild

Haben Sie den Wunsch zur Belegposition auch ein Bild mit auszugeben, so haben Sie die Möglichkeit über die Auswahlbox der Belegposition ein Bild zuzuweisen. Dabei haben Sie die Möglichkeit ein Bild aus der bereits existierenden Auswahl auszuwählen oder aber auch ein neues Bild über den Button hinzuzufügen.

Liefertermin

Tragen Sie den gewünschten Kundenliefertermin zu Position ein. Der Liefertermin zur Position wird automatisch mit dem Belegliefertermin vorbelegt.

Kein Skontoabzug

Im Belegdruck lassen sich Positionen ohne Skontoabzug durch ein „*“-Symbol kennzeichnen. Dazu ist das Druckfeld „Kein Skontoabzug“ im Positionsbereich zu platzieren.
Der Druck der Zahlungskonditionen berücksichtigt die Summe der skontierfähigen Positionen und berechnet den möglichen Abzug auf dieser Basis.

Rabattfähig

An dieser Stelle entscheiden Sie, ob für diesen Beleg Rabatt gewährleistet werden soll oder nicht. Das Feld wird mit dem Wert aus den Artikelstammdaten / Kundenstammdaten vorbelegt.

Mengenformel

Die Mengenformel des Artikels wird in den Einkauf / Verkauf übertragen und kann auf Wunsch in den Positionsdetails übersteuert werden. In der Erfassung wird die Mengenformel zur Übersicht angezeigt. Beim Klicken in das Feld Belegpositionsmenge öffnet sich das Fenster zur Eingabe der Formelparameter. Mit „OK“ werden die neuen Werte in den Beleg übernommen. Im Druckdesigner kann die Mengenformel über das gleichnamige Feld im Positionsbereich ausgegeben werden.

Einzelgewicht / Gesamtgewicht

Das Einzelgewicht wird beim Einfügen des Artikels in die Verkaufsbelegposition übernommen und kann dort manuell auch geändert werden. Das Gesamtgewicht ergibt sich aus dem Einzelgewicht und der (Basis-)Menge der Position.
Wird ein Handelsset in den Beleg eingefügt, werden die Gewichte der Bestandteile übernommen und können dann auch manuell geändert werden. Das Positionsgewicht des gesamten Sets ermittelt sich aus den Bestandteilen. Es wird in Kilogramm ausgewiesen, ggf. unterschiedliche Gewichtseinheiten der Bestandteile werden dabei umgerechnet.

Lieferung erfüllt

Diese Checkbox wird gesetzt, wenn die Position noch nicht komplett geliefert wurde, diese Rückstände aber nicht mehr in einer Auflistung der zu liefernden Positionen erscheinen sollen.

Vollständig erfüllt

Diese Checkbox bewirkt, dass die mit der Position verbundene Vorgangsposition als erledigt betrachtet werden kann. Dabei wird die offene Disposition zu dieser Position geschlossen und die Gleichgewichtsstatistik erfüllt.

Ausbuchen von Seriennummern



Der Dialog zur Seriennummernauswahl erscheint automatisch nach der Mengeneingabe einer Artikelposition.
Der Bildschirm teilt sich in der Bereiche: Im oberen Bereich wird festgelegt, ob Seriennummern angelegt oder gesucht werden sollen, in der Mitte wird das Ergebnis der Suche / Anlage angezeigt und im unteren Bereich sehen Sie die Seriennummern, die tatsächlich ausgewählt worden sind.

Positionsdetails 1


Schaltfläche „ Suche“

Wollen Sie gezielt nach einer Serienummer suchen, dann geben Sie die Seriennummer in das erste Eingabefeld ein und bestätigen Die Funktion „Suche“. Sollte Ihnen nur ein Teil der zu suchenden Serienummer bekannt sein, dann haben sie Möglichkeit auch mit Wildcards zu arbeiten.

Checkbox „Automatische Übernahme“

Ist diese Option aktiviert, so werden die Seriennummern in den Bereich „Aktuelle Auswahl“ übertragen, die im Bereich „Ergebnis Suche / Anlage“ angezeigt werden.

Checkbox „Auf Menge begrenzt“

Diese Funktion greift nur dann wenn die Checkbox „Automatische Übernahme“ aktiviert ist. Hierbei werden nur so viele Serienummern nach der Suche einer Serienummer in den Bereich „Aktuelle Auswahl“ übernommen wie Sie in der Belegposition angeben wurde.

Checkbox „Nur auf Lager“

Es werden nur die Serienummern aufgeführt, die derzeit auf Lager sind. Sofern diese Checkbox nicht aktiviert ist, werden Ihnen auch Serienummern angezeigt, die dem System bekannt, aber derzeit nicht auf Lager sind. Dieses kann dann sein, wenn die Seriennummern im Vorfeld erzeugt aber noch nicht zugebucht wurden. Die Anzeige wird auf das Lager begrenzt, welches in dem Eingabefeld angezeigt wird. Wird dieses gelöscht, werden alle Seriennummern unabhängig vom Lager angezeigt.

Schaltfläche „OK“

Nach Bestätigen der „OK“-Schaltfläche werden die ausgewählten Serienummern in den Beleg übernommen.

Positionsdetails 2


Der Lagerort der Seriennummer wird in den Lagerort der Positionsdetails geschrieben, wenn dieser eindeutig ist.
Das Ausbuchen der Seriennummern erfolgt dann mit dem Verarbeiten des Beleges.

Abbuchen von Chargen



Damit der Dialog zur Chargenauswahl erst nach der Mengeneingabe automatisch erscheint, aktivieren Sie in den Grundlageneinstellungen auf dem Reiter Belegverarbeitung die Funktion

Positionsdetails 3


Ist diese Funktion deaktiviert, so kommt der Dialog zur Chargenauswahl direkt hoch und zwar immer mit einer vorbelegten Menge von 1.

Im nachfolgenden Dialog wird eine mengenmäßige automatische Verteilung der benötigten Chargennummern vorgenommen, wobei die Auswahl der Reihenfolge der Chargen auf Basis des ältesten Verfallsdatums beruht und darüber hinaus einen Bestand haben.

Die Mengen werden automatisch von Basismengeneinheit in die Buchungsmengeneinheit umgerechnet. Wird bei der Buchung schon ein Lager als Einschränkung eingetragen, so werden die Lagermengen entsprechend nur von dem Lager angezeigt.

Positionsdetails 4


Diese Aufteilung ist zunächst unabhängig von dem Bewertungsverfahren (LIFO, FIFO, HIFO). Das Lagerbewertungsverfahren wird innerhalb der Charge entsprechend berücksichtigt. Auf die Auswahl der Charge hat dies keine Auswirkungen.

Über den Button „Menge löschen“ bzw. „Autovergabe“, können die Einträge gelöscht oder neu vergeben werden.

Über den Button „Neu“ kann eine neue Charge angelegt werden.

Über die Checkbox „Anzeige aller Chargen“ können die Chargen eingeblendet werden die keinen aktuellen Bestand aufweisen.

Um die Eingabe zu Beenden und in den Beleg zurückzukehren bestätigen Sie den „OK“ Button. Die Chargen werden somit in die Belegposition übernommen.

Das Ausbuchen der Chargennummern erfolgt dann mit dem Verarbeiten des Beleges.

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

28.09.2018
25.09.2018
21.09.2018
18.09.2018
14.09.2018