myfactory Online-Hilfe

Inhalt

Listviews


Listviews sind individuell und flexibel anpassbare Listenansichten mit Filter-, Such- und Sortierfunktionen. Sie können Listenspalten beliebig umbenennen, ein- und ausblenden sowie eigene Ansichten erstellen und löschen.

Listviews 0

Der Aufbau und die Bedienung der Listviews ist in der myfactory überall gleich. Bei den meisten Listview-Dialogen können Sie anhand eines Dropdown-Menüs auch die aktuelle Listview-Ansicht ändern. Die jeweils unter "Ansicht:" gewählte Spalte erscheint dann als erste Spalte in der Listenansicht.
Listviews 1

Anpassen von Listviews


Alle Listviews in der myfactory lassen sich individuell und flexibel modifizieren. Möchten Sie eine bestimmte Listview an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen, so können Sie dies über das Listview-Kontextmenü steuern. Klicken Sie dazu auf den Eintrag "Anpassen".
Listviews 2

Im Anschluss öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie zahlreiche Einstellungen zum Anpassen der Listview vornehmen können. Für jede aktuell ausgewählte Ansicht (beispielsweise "Kurzbezeichnung" oder "Artikelnummer") lassen sich mehrere (eigene) Ansichtskonfigurationen definieren.

Listviews 3


Oberer Bereich des "Anpassen"-Dialogfensters


Im oberen Bereich des Dialogfensters sehen Sie auf der linken Seite im Aufklappmenü (1), in welcher Ansichtskonfiguration Sie sich aktuell befinden. Darin steht entweder ein von Ihnen für Ihre eigene Ansicht vergebener Name oder die Bezeichnung "Angepasste Ansicht". In letzterem Fall handelt es sich um die "Standard"-Ansichtskonfiguration, die Sie natürlich ebenfalls anpassen können.

Mit der Schaltfläche [ Neu ] (2) lässt sich eine neue benutzerdefinierte Ansicht anlegen, die mit dem [ Löschen ]-Button (3) bei Bedarf auch wieder entfernt werden kann. Die von Ihnen definierten Ansichten können Sie ebenso wie die "Angepasste Ansicht" nicht nur über den "Anpassen"-Menüeintrag, sondern auch über das Kontextmenü selbst aufrufen. Sollten Sie dort noch keine Einträge sehen, so aktualisieren Sie bitte das Register Ihres aktuellen Listview-Dialogs.

Listviews 4

Bitte beachten Sie:

Haben Sie die "Angepasste Ansicht" als aktuelle Ansichtskonfiguration ausgewählt und zuvor noch weitere eigene Ansichten definiert, so verschwindet die "Angepasste Ansicht" aus dem Kontextmenü, sobald Sie das Listview-Register aktualisieren. Voraussetzung dafür ist, dass Sie zuvor keinerlei Änderungen an der "Angepassten Ansicht" vorgenommen haben. Haben Sie in dieser Konfiguration allerdings schon Haken gesetzt, so wird die "Angepasste Ansicht" auch weiterhin im Kontextmenü angezeigt.


Exkurs: Zu viele eingeblendete Spalten in der Listview


Im unteren Beispiel sehen Sie eine übersichtliche Ansichtskonfiguration mit nur zwei Spalten.

Listviews 5

Im darauffolgenden Beispiel wurde hingegen eine benutzerdefinierte Ansicht ("Zusätzliche Informationen") mit sehr vielen Spalten angelegt. Das Einblenden zu vieler Spalten hat jedoch zur Folge, dass die Listview-Kontextmenüschaltfläche nicht mehr angezeigt werden kann, sodass Sie darüber keine weiteren Einstellungen vornehmen können. In diesem Fall steht Ihnen aber noch das "Zahnräder"-Icon unterhalb der Datensatzliste zur Verfügung. Hierüber gelangen Sie ebenfalls zu den Ansichtseinstellungen und können ggf. die Standardkonfiguration (siehe unten) der betroffenen Listview wiederherstellen.
Listviews 6

Im unteren Teil des oberen Bereichs haben Sie die Möglichkeit festzulegen, dass eine Ansicht mit der zuletzt durchgeführten Sortierung bzw. dem zuletzt gesetzten Filter aufgerufen wird. Möchten Sie also die Sortierung und/oder den Filter für bestimmte Ansichten beibehalten, so haken Sie bitte die entsprechende(n) Checkbox(en) an (4).

Bitte beachten Sie:

Haben Sie festgelegt, dass die letzte Sortierung bzw. der letzte Filter (bspw. Datensatzfilter auf den Buchstaben "a") gespeichert werden soll, so wird diese Einstellung bei einem Wechsel der Ansicht in die neue Ansicht übernommen, sofern für diese bei "Sortierung/Filter speichern" keine Haken gesetzt sind.

Anders stellt sich die Situation dar, wenn die Haken auch bei der zweiten Ansicht gesetzt sind, dort jedoch kein konkreter Filter (bzw. keine konkrete Sortierung) definiert wurde. In diesem Fall interpretiert die myfactory diese Einstellung als "kein Filter gesetzt" und merkt sie sich entsprechend. Die Anwendung übernimmt also nicht die Einstellung der ersten Ansicht, da sie hier eine individuelle Filterkonfiguration erkennt. Bei der zweiten Ansicht müssen Sie die aktivierten Checkboxen daher erst deaktivieren, wenn Sie die Sortierung bzw. den Filter der ersten Ansicht übernehmen möchten.

Unterer Bereich des "Anpassen"-Dialogfensters


Listviews 7

Mit der Checkbox "Anzeigen" (5) können Sie festlegen, welche Spalten - und damit auch wie viele - Sie in der Listview darstellen möchten. Gleich daneben (6) finden sich editierbare Informationen zur Breite einer jeden Spalte. Diese ist immer in Pixel angegeben. Zusätzlich sollte für eine der Listview-Spalten stets ein Stern-Symbol (*) anstelle einer Pixelangabe verwendet werden. Dies dient der dynamischen Spaltenanpassung. Anhand der Pixelangaben der anderen angezeigten Spalten berechnet die Software dann, wieviel Platz der mit * gekennzeichneten Spalte letztlich zur Verfügung steht. Zudem können Sie mit der "Clip"-Funktion (7) spezifizieren, dass der Inhalt einer Spalte bei Bedarf gekürzt, aber nicht umgebrochen wird.

In den beiden darauffolgenden Feldern können Sie für eine Listview-Spalte sowohl eine abweichende Spaltenüberschrift (8) (bspw. die englische Übersetzung "Manufacturer" anstelle der Spaltenüberschrift "Hersteller") als auch einen abweichenden Tooltip (9) angeben. Letzterer wird anstelle des Standard-Tooltips angezeigt, wenn Sie mit dem Mauszeiger für kurze Zeit auf dem Inhalt der betreffenden Spalte verweilen.

Da die Listview-Anpassung selbst auch eine Listview ist, haben Sie hier ebenfalls die Möglichkeit, diese über die bekannte Kontextmenüschaltfläche (10) nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.
Listviews 8

Beispielsweise können Sie sogar für die Spalte "Abw. Bezeichnung" eine nochmals abweichende Bezeichnung vergeben. Das Gleiche gilt für die "Abw. Tooltips".
Listviews 9

Sollten Sie mit Ihren Listview-Anpassungen nicht (mehr) zufrieden sein, können Sie Ihre getätigten Einstellungen über die [ Standard ]-Schaltfläche (11) jederzeit zurücksetzen und somit zu den "Werkseinstellungen" zurückkehren.


Filter in Listviews: Operatoren und Funktionen


Bei allen Such- und Filterfunktionen in der myfactory können Sie die folgenden Zeichen bzw. Operatoren verwenden, um bestimmte Datensätze zu finden. Alle Informationen zu den myfactory-Suchfunktionen finden Sie unter dem Punkt Suchfunktionen

Zeichen/Operator
Resultat
* oder %
Ersetzt eine Anzahl beliebig vieler Zeichen, die vor und/oder hinter einer gesuchten Zeichenfolge stehen können.
Beispiele: *sch = Schmid, Fritsche
Alternativ lässt sich eine Anzahl beliebig vieler Zeichen in der Mitte einer gesuchten Zeichenfolge ersetzen.
Beispiel: Bru%er = Brunner, Bruder
_
Ersetzt genau ein Zeichen, das ebenfalls am Anfang und/oder am Ende bzw. in der Mitte einer gewünschten Zeichenfolge stehen kann.
Beispiel für ein zu ersetzendes Zeichen in der Mitte einer Zeichenfolge: B_hler = Bühler, Böhler

Spaltensortierung und Datensatzfilter


Ein Großteil der Spalten in Listviews kann sortiert (1) und/oder mit einem zusätzlichen Datensatzfilter (2) versehen werden. Natürlich können Sie auch Datensatzfilter verschiedener Spalten miteinander kombinieren.

Listviews 10

Sortierungslogik der myfactory bei Zahlen:

Die myfactory interpretiert Zahlen als Strings (Zeichenketten) und schreibt sie bei der Sortierung bündig untereinander. Im unteren Beispiel werden die 21 cm daher direkt nach den 2 cm einsortiert.


Listviews 11

Der Datensatzfilter und seine Operatoren


Listviews 12

Der Datensatzfilter (Spaltenfilter) arbeitet mit verschiedenen Vergleichswerten:

Zeichen/OperatorResultat
=
Es werden alle Begriffe gesucht, die mit der eingegebenen Zeichenfolge beginnen, wobei die myfactory automatisch ein unsichtbares Sternchen hinter jede Zeichenfolge setzt (*; eine Wildcard bzw. ein Platzhalter). Der gesuchte Begriff kann also noch weitere nachfolgende Buchstaben haben.
Beispiel: = 'Büh' ergibt Bühler, Bührer, Büh
<
Es erscheinen alle Einträge, die kleiner sind als der eingetragene Begriff. Dies können sowohl Zahlen als auch Buchstaben sein.
Beispiel: < C ergibt A,B
<=
Es erscheinen alle Einträge, die kleiner oder gleich dem eingegebenen Begriff sind.
Beispiel: <= C ergibt A,B,C
>
Es erscheinen alle Einträge, die größer sind als der eingegebene Begriff.
Beispiel:
> X ergibt Y,Z
>=
Es erscheinen alle Einträge, die größer oder gleich dem eingegebenen Begriff sind.
Beispiel: >= X ergibt X,Y,Z
<>
Es erscheinen alle Einträge, die größer oder kleiner als der eingegebene Begriff sind. Der eingegebene Begriff wird damit ausgeschlossen.
Beispiel: <> C ergibt A,B,D,E usw.
wie
Wenn sich ein Filterwert nicht eindeutig benennen lässt, kommt diese Funktion zum Einsatz.
Beispiel: "wie Gel" liefert alle Datensätze, die mit "Gel" beginnen (ohne Sternchen).
Alternativ können Sie natürlich den Operator '=' zur Suche verwenden. Soll die eingetippte Zeichenfolge jedoch auch in der Mitte oder am Ende eines gefundenen Begriffs stehen, so muss das Sternchen zu Beginn gesetzt werden (*Gel).
nicht wie
Umgekehrte Funktionalität zum "wie". Schließt bestimmte Datensätze aus.
Beispiel: "nicht wie uhr" liefert alle Datensätze außer jenen zurück, die die Zeichenfolge "uhr" enthalten.
zwischen
Mit diesem Operator werden Datensätze gesucht, deren Werte in einem bestimmten Bereich liegen. Hierbei sind zwei Werte im Suchfeld anzugeben, welche durch ein Leerzeichen getrennt sein sollten.
Beispiel: Die Eingabe 'A000001 A000005' liefert alle Artikelnummern zwischen diesen beiden Artikelnummern zurück, einschließlich der angegebenen.
= (exakt)
Es erscheint exakt der gesuchte Datensatz. Anders als beim herkömmlichen '='-Operator werden beim erstgenannten Beispiel nur Datensätze angezeigt, die exakt mit "Büh" übereinstimmen.
Weiteres Beispiel: Die Eingabe des Begriffs "Dynamo" liefert exakt "Dynamo" zurück, der "Dynamohalter" wird jedoch nicht berücksichtigt.


Bitte beachten Sie:

Möchten Sie mithilfe des Datensatzfilters z.B. alle Datensätze "Wälzkörper < 7 cm" innerhalb der Spalte "Kurzbezeichnung" ausgeben, erhalten Sie nicht - wie vielleicht erwartet - alle Wälzkörper mit einem Durchmesser kleiner 7 cm als Ergebnis, sondern eine leere Listview. Der Grund dafür ist, dass die myfactory bei der Suche innerhalb dieser Datensätze nicht nur die gewünschten numerischen Zahlenwerte vorfindet, sondern auch die Zeichenketten "Wälzkörper", "cm" und "Durchmesser". Eine eindeutige Filterung ist für die Software daher nicht möglich.












Aktiv-/Inaktiv-Filter in Listviews


Mit dem Setzen von Aktiv-/Inaktiv-Filtern können Sie Datensätze in Stammdatendialogen, beispielsweise im Artikel- oder Kundenstamm, nach bestimmten Kriterien anzeigen bzw. eingrenzen. Damit sparen Sie sich ggf. die Eingabe eines Suchbegriffs.

Listviews 13

Der Aktiv-/Inaktiv-Filter ist immer sichtbar und kann drei verschiedene 'Zustände' annehmen:

Listviews 14

Mit einem Klick auf den Filter schalten Sie zwischen den Zuständen um. Zusätzlich zu diesem Filter können auch noch die folgenden Filter angezeigt werden:

Listviews 15

Diese Filter lassen sich mit einem Klick auf das entsprechende Filtersymbol wieder aufheben. Sind alle Filter aktiv, werden sie nebeneinander in der folgenden Reihenfolge angezeigt.

Listviews 16

Weitere Einzelheiten zum Schnellfilter sowie einen allgemeinen Überblick über den Dialogaufbau in der myfactory bietet das Hilfekapitel Grundsätzlicher Dialogaufbau .

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

19.06.2018
15.06.2018
08.06.2018
29.05.2018
25.05.2018