Listendarstellungen anpassen und optimieren

Seit dem ServicePack 849 zur Version 5.0 wurden die Anpassungsmöglichkeiten der Listviews deutlich erweitert.
 
Abbildung 1: ListView am Beispiel der Kundenstammdaten
 
 
Immer wenn Sie bei einer Listendarstellung dieses Symbol   sehen, können Sie die Ansicht anpassen. Die gleiche Funktion finden Sie auch im Kontextmenü oben rechts.
 
 
Die Möglichkeit Spalten hinzuzufügen, Größe und Reihenfolge zu verändern oder Spalten auszublenden gibt es schon länger. Nun sind aber weitere Möglichkeiten hinzugekommen.
 
Abbildung 2: Im Anpassen-Dialog finden Sie im Kopfbereich zahlreiche neue Einstellmöglichkeiten
 
 
Was spricht für angepasste Ansichten?
Jeder Benutzer hat die Möglichkeit die für ihn relevanten Informationen direkt in dem Listenbereich einzusehen und muss ggf. nicht den Datensatz erst auswählen um die gewünschte Information im Detailbereich zu sehen.
 
Ein sehr praktisches Beispiel für eine angepasste Ansicht ist z. B. der „Ländercheck“. Sie möchten prüfen, ob die beim Kunden hinterlegten Ländereinstellungen korrekt sind? Dann erstellen Sie sich einfach eine passende Ansicht dazu.
 
Angepasste Ansichten erstellen und abspeichern
 
Um eine neue Ansicht anzulegen klicken Sie einfach auf die Schaltfäche „Neu“ und vergeben einen eindeutigen Namen für Ihre Ansicht.
Anschließend können Sie im unteren Bereich die gewünschten Spalten anordnen und über die Spalte „Anzeige“ bestimmen, ob diese Spalten angezeigt werden sollen.
 
Abbildung 3: Die Anordnung der Spalten funktioniert jetzt auch per Drag & Drop
 
Die Anordnung der Spalten nehmen Sie einfach über die beiden Schaltflächen   vor oder mit der neuen Möglichkeit die Einträge per Drag & Drop zu verschieben.
Schließen Sie nun den Anpassen-Dialog und Ihre Listenansicht erscheint wie gewünscht.
 
Abbildung 4: Kundenstamm mit eingeblendeten Länderinformationen
 
Wenn Sie den Kundenstammdatendialog das nächste Mal öffnen, steht Ihnen übrigens die neue Ansicht über das rechte, obere Menü direkt zur Verfügung. Sie können also jederzeit zwischen den gespeicherten Ansichten umschalten.
 
 
Listendarstellung für die Anzeige optimieren
Im Standard werden Ihnen immer 50 Datensätze in der Listendarstellung angezeigt bevor Sie Blätter müssen. Das heißt, dass Sie bei niedrigeren Auflösungen scrollen müssen, um alle Datensätze zu sehen.
 
Abbildung 5: Listendarstellung ohne Eingrenzung
 
Damit Sie nicht scrollen müssen und direkt blättern können, rufen Sie einfach den Anpassen-Dialog auf und tragen z. B. eine 10 in das Feld „Anzahl Zeilen pro Seite“ ein.
 
 
Wenn Sie den Dialog schließen, werden nun maximal 10 Datensätze auf einer Seite angezeigt.
 
Abbildung 6: Listendarstellung auf 10 Zeilen pro Seite eingeschränkt
 
Natürlich können Sie auch eine höhere Zeilenzahl eintragen um z. B. nicht blättern zu müssen. Beachten Sie aber, dass dies je nach Anzahl der Datensätze zu erheblichen Performanceeinbußen führen kann.
 
 
Listendruck anpassen
Oftmals ist es hilfreich oder auch notwendig, die gezeigte Listendarstellung auszudrucken („Drucken“ steht hier auch stellvertretend für die Übergabe nach „Excel“, „Word“ oder „PDF“).
Der Druck der Liste nehmen Sie über die Schaltfläche   oder über das Menü oben rechts vor.
Im neuen Anpassen-Dialog haben Sie weitere Möglichkeiten diesen Druck anzupassen.
 
Abbildung 7: Anpassungsmöglichketen für die Druckausgabe
 
Auch für den Druck können Sie angeben, wie viele Zeilen pro Druckseite ausgegeben werden sollen. Bei der Ausrichtung haben Sie die Wahl zwischen der Papierausrichtung „Standard“, „Hoch“ und „Quer“.  Wobei „Standard“ nicht pauschal festgelegt ist, hier greift die programmierte Einstellung und diese kann je nach Dialog mal „Hoch“ oder „Quer“ sein.

„Druck mit Unternehmensdaten“ und „Zusätzlicher Drucktext“ geben ihnen die Möglichkeit, zusätzliche Informationen in den Listenkopf einzubringen.
 
Abbildung 8: Druckausgabe mit den gewünschten Einstellungen
 
 
Sortierung und Filter abspeichern
Die beiden Checkboxen „Sortierung speichern“ und „Filter speichern“ führen dazu, dass Ihre Sortier- und Filtereinstellungen der aktuellen Liste gespeichert werden und auch beim nächsten Aufruf der Ansicht gesetzt werden.
 
Abbildung 9: Sortierungen und Filter können gespeichert werden
 
Wenn Sie die beiden Checkboxen setzen und eine Sortierung und/ oder Filter einstellen, erscheint die Ansicht beim nächsten Aufruf auch wieder exakt mit diesen Einstellungen. Wenn Sie die Sortierung bzw. den Filter ändern, werden die Änderungen automatisch gespeichert.
 
Abbildung 10: Listendarstellung mit Sortierung und gesetztem Filter
 
 
 
Pressekontakt:
myfactory International GmbH

Sonja Heisler
Rosenheimer Straße 141 h
81671 München
marketing@myfactory.com

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

19.06.2018
15.06.2018
08.06.2018
29.05.2018
25.05.2018