Cloud Computing in der Produktion kommt langsam in die Gänge

Ein Anwender der SaaS-Lösung von myfactory, Herr Henning Mack, Geschäftsführer des Industriezulieferers
Nightec GmbH & Co. KG berichtet in der Zeitschrift
 

Insbesondere für KMU mit Serien- oder Stücklistenfertigung bietet die Cloud bereits heute eine ernsthafte Alternative für ihre angestammte Produktionssoftware: „Wir wollten uns nicht noch zusätzlich IT-Probleme ans Bein binden. Daher läuft bei uns von Anfang an alles über Browser“, berichtet Henning Mack, der Geschäftsführer des Industriezulieferers Nightec GmbH & Co. KG.
 
Der 2006 gegründete Produzent von phosphorisierenden Rohstoffen setzte von Beginn  an auf den Software-as-a-Service- / Cloud-Computing-Ansatz von myfactory. Mack: „Wir sind im Jahr 2007 mit der Warenwirtschaft und dem Rechnungswesen gestartet. Das PPS-Modul wurde Mitte 2008 dazugebucht.“ Nach einer individuellen Konfigurationsphase von etwa zwei Wochen produzieren die Bonner seitdem ihre auch nachts leuchtenden Industriewerkstoffe mit IT-Unterstützung über die „Wolke“.
 
„Ich muss mich bei der IT um nichts kümmern; Backups, Server-Hardware oder Software­Updates gehen uns nichts an“, bescheibt der Geschäftsführer die Hauptvorteile seiner über das Internet gemieteten Applikation.
Alternativ könnten Unternehmen die myfactory-Software auch ganz traditionell kaufen und im Unternehmen auf Servern installieren. Mack: „Die Preise sind in etwa identisch, aber man spart das ganze Drumherum.“
Link zum Online-Artikel
Pressekontakt:
myfactory International GmbH

Sonja Heisler
Rosenheimer Straße 141 h
81671 München
marketing@myfactory.com

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

28.09.2018
25.09.2018
21.09.2018
18.09.2018
14.09.2018