Weitere Themen

ERP und Webshop aus der Cloud

von David Lauchenauer am 12.12.2017

Die rasante Entwicklung im Bereich E-Commerce hat die Verbindung von Business-Software und Web-Business in vielen Unternehmen zu einem strategischen Ziel gemacht. Die Durchdringung der Internettechnologie im Business-to-Consumer, aber auch im Business-to-Business Umfeld hat auf der Basis der heute verfügbaren Hochleistungsnetzwerke zu einer radikalen Veränderung der Geschäftsprozesse geführt. Kaum ein Unternehmen – sei es im Bereich Produktion, Handel oder Dienstleistungen –, welches nicht mit diesem Paradigmenwechsel konfrontiert wäre. Die meisten haben sich längst an den Wandel angepasst, einige sind aber noch einen Schritt weitergegangen und haben aus der Notwendigkeit eine Tugend gemacht. Sie nutzen die Möglichkeiten, welche die Cloud bietet, für neue Geschäftsideen und erschließen zusätzliche Vertriebswege und Zielmärkte. 
 

Integration erhöht die Prozesseffizienz

Der Zugang zu diesen neuen Geschäftsfeldern führt in der Regel über einen integrierten Webshop. Dieser erweitert die Möglichkeiten des ERP-Systems, dessen Funktionsumfang ursprünglich auf die internen Unternehmensgrenzen limitiert ist. Die ERP-Software liefert die Produktdaten wie Artikelbeschreibung, Preis, Verfügbarkeit usw., während im Webshop Bestellungen erfasst und verwaltet werden. Damit verbunden sind verschiedene Teilprozesse wie beispielsweise die Handhabung von Kundendaten inklusive Liefer- und Rechnungsadressen und getätigte Bestellungen oder Logistikprozesse mit Versand- und Retouren-Verwaltung. Der Einsatz eines Webshops – quasi als Tor zur Außenwelt – erforderte bei älteren Unternehmenslösungen in der Regel die Programmierung einer Schnittstelle für den Datenaustausch zwischen Shop und internem System. Bei modernen ERP-Systemen ist der Webshop ein integrierter Funktionsbereich und erübrigt damit eine separate Schnittstelle. Dies reduziert den Aufwand beträchtlich, welcher ansonsten für den Datenaustausch zwischen zwei unterschiedlichen Systemen nötig wäre.  
 

Beide Welten müssen überzeugen

So weit so gut. Doch kann eine integrierte ERP/Webshop-Lösung auch wirklich den Möglichkeiten eines separaten Webshops das Wasser reichen? Wie sieht es mit dem Design, der Benutzerfreundlichkeit, der Systemverfügbarkeit und der Performance beim integrierten Webshop aus? Schließlich sind diese Faktoren für ein erfolgreiches Online Business von entscheidender Bedeutung. Welche Anforderungen kommen auf den Anwender im Backend, also bei der Verwaltung des Webshops zu? Wie sieht es beim Funktionsumfang aus wie zum Beispiel bei Kunden mit mehreren Lieferadressen oder wenn ein Konzern die internen Bestellungen seiner Filialen über ein solches System abwickeln will? Egal, ob man ERP oder Webshop betrachtet, eine funktional abgespeckte Version kommt nur für sehr einfache Bedürfnisse in Frage. Wer höhere Ansprüche hat, wird sowohl im ERP- als auch im Shop-Bereich die Anforderungen in die Höhe schrauben. Um diesen zu genügen, müssen beide Seiten überzeugen. Ein starkes ERP mit einem schwachen Shop macht wenig Sinn – und umgekehrt. 
 

Kombination von ERP, Webshop und Cloud

Mit einem Shop auf dem Internet öffnet sich ein Unternehmen nach außen. Artikel mit ihren Eigenschaften, Lagerbeständen und Dokumenten werden sichtbar – Aufgaben werden vom Verkäufer zum Kunden delegiert, aber natürlich nicht ohne Gegenleistung: Kunden profitieren von einer lückenlosen Bestell-History und dem 24h-Zugang zum Angebot. Das Ganze macht richtig Spaß, wenn die Abläufe von der Artikeldarstellung bis zur bezahlten Rechnung automatisch ablaufen. Daher werden Onlineshops am besten direkt aus der ERP-System heraus betrieben. So lassen sich Preise, Bestände und Lieferzeiten in Echtzeit anzeigen, Rechnungen und Nachrichten automatisch erstellen, individuelle Konditionen zuordnen und die Lagerhaltung aus einer zentralen Konsole heraus verwalten. Die funktionale Verbindung von ERP und Webshop ist nur die eine Seite der Medaille. Die andere betrifft die technologische Umsetzung. Um hier nicht die gewonnenen Vorteile wieder zunichte zu machen, braucht es eine effiziente, moderne und skalierbare IT-Infrastruktur, d.h. Eigenschaften, welche in großem Maß auf Cloudservices zutreffen.  
 

Beträchtlich mehr Wettbewerbsfähigkeit

Für viele KMU sind das Verschmelzen von E-Commerce und Business Software längst Realität und eine unternehmerische Herausforderung. Aufgrund der hohen Nachfrage nach geeigneten Lösungen gehen immer mehr Anbieter von ERP-Software dazu über, ihre Produkte mit direkt integrierten Webshops auszustatten. Mit der Cloud als innovatives Servicemodell für den IT-Betrieb erhält die gemeinsame Betrachtung von ERP und Webshop noch mehr Auftrieb. Nebst der funktionalen Integration beider Welten, sorgt die Cloud für Mobilität, Skalierbarkeit und Kosteneinsparungen. Betrachtet man die Summe der Teile erhöht sich durch die Kombination von ERP, Webshop und Cloudservices die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens beträchtlich.

Über den Autor: Dr. Robert Meyer

Dr. Robert Meyer ist seit 2011 Geschäfts­führer der myfactory International GmbH. Seine Leiden­schaft ist die Vermarktung von moderner Cloud ERP-Software über Online-Medien und Partner­vertrieb. Im Mittelpunkt steht bei ihm immer das Wohl von Anwendern, die eine funktional ausgereifte, leicht zu in­di­vidualisierende, intuitiv zu bedienende, auf allen Devices verwendbare, und mobil ein­setzbare Unternehmens-Software benötigen.

Über den Autor: Rainer Giersbach

Rainer Giersbach stieg 2000 in die IT-Branche über eine technische Hotline zu kfm. Unternehmens­software ein, wenig später übernahm er das Produkt Management für diesen Bereich. 2006 stieß er im Zuge einer Recherche zum Thema "Online-Warenwirtschaft" auf myfactory. Das Thema hat ihn nicht mehr losgelassen und seit 2007 gestaltet er als Program Manager die myfactory.BusinessWorld aktiv mit.

Über den Autor: Timo Bärenklau

Nach seinem erfolgreichen Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagement“ stieß Timo Bärenklau als Lead Spezialist zur myfactory International GmbH hinzu. Schon während seines Studiums entdeckte er seine Leidenschaft für Vertriebsoptimierung, besonders im Hinblick auf CRM-Systeme. Auch seine Bachelor-Arbeit hatte CRM als Schwerpunkt. Seit 2012 betreut er maßgeblich die Leadqualifizierung bei myfactory.

Über den Autor: Tobias Korch

Tobias Korch arbeitet seit März 2011 bei myfactory als Software-Entwickler. Seine Schwerpunkte sind die Produktionsplanung (PPS) und das Modul eCommerce. Er ist ein engagierter Verfechter des myfactory-Konzeptes EasyRelease, mit dem Partner updatesichere Zusatzprogramme zur myfactory Business Software erstellen können. Bei Partnern und Partner-Interessenten sind deshalb seine Programmierer-Schulungen und unterstützende Coachings sehr gefragt. Durch seine vieljährigen Praxiserfahrungen mit komplexen Softwareprojekten hat er den Kontakt zum Mittelstand und das Verständnis für Anforderungen und Problemstellungen der Unternehmen und Anwender. Wenn es nichts zu tun gibt (gibt es das eigentlich?) dann kümmert er sich um seine Familie, macht Musik oder interessiert sich für alles was mit IT zu tun hat.

Über den Autor: Jan Schweighart

Jan Schweighart arbeitete nach einem Software Engineering Studium an der Hochschule Konstanz als Software Entwickler für einen Software Dienstleister. Überzeugt von Produkt und Mentalität, kam er Ende 2013 zu myfactory wo er heute schwerpunktmäßig an der Weiterentwicklung von myfactory.CRM arbeitet. Herr Schweighart hatte früher mal Hobbies, Freunde und ein soziales Leben, so wird zumindest berichtet. Heute ist er Vater einer kleinen Tochter ;)

Über den Autor: Dr. Mathias Hamp

Dr. Mathias Hamp ist Kommunikations- experte und entwickelt Kommunikations- strategien zur Vermarktung von Ideen, Waren und Marken. Seit 2015 verantwortet er für myfactory den Bereich Online Marketing.

Über den Autor: David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.

Über den Autor: Stefan Girschner

Stefan Girschner (* 1967) berichtet als Fachjournalist seit vielen Jahren über Neuheiten und Trends in der IT-Branche. Seine journalistische Laufbahn startete er 1999 bei der Fachzeitschrift e-commerce magazin (ehemals IWT Magazin Verlag), wo er bis 2003 als Redakteur tätig war. Seit 2004 ist er freiberuflich für verschiedene Fachzeitschriften und Online-Portale in den Bereichen Unternehmens-IT, Computing sowie Wirtschaft und Industrie tätig. Darüber hinaus arbeitet er als Lektor und in der Schlussredaktion für Verlage und Agenturen. Von 2010 bis 2016 hatte er die redaktionelle Leitung des Digitalbusiness Magazin (WIN-Verlag) inne. Seit 2016 schreibt er wieder verstärkt für bekannte IT-Fachzeitschriften und -Portale.

Über die Autorin: Sandra Bültermann

Sandra Bültermann (*1975) ist seit 1999 als Technische Redakteurin tätig. Als langjährige Mitarbeiterin bei Fachzeitschriften, Agenturen und Softwareunternehmen verfügt sie über umfassende Kenntnisse in den Bereichen IT, Kommunikation und Contentmanagement. Ihre Kernkompetenz liegt darin, komplexe, technische Themen verständlich und zielgruppenorientiert aufzubereiten.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentare


Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Zurück zur Übersicht der Blog-Beiträge

Kommentar verfassen

Name:

E-Mail:

Kommentar: Bild-Link*:

*Möchten Sie, dass ein individuelles Bild neben Ihrem Kommentar angezeigt wird, dann tragen Sie bitte den Link zu dem Bild in das Feld "Bild-Link" ein. Idealerweise hat das Bild eine Abmessung von 50x50 Pixeln.

Weitere Themen

<< < 1 2 3 ... > >>

© myfactory International GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Über uns

myfactory ist die webbasierte Business Software für KMU in den Bereichen ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware und Finanzbuchhaltung.

Kontakt

Agnes-Pockels-Bogen 1
D-80992 München

11.12.2018
07.12.2018
04.12.2018
30.11.2018
27.11.2018